Lunkhofen zu stark für Pallavolos

Gegen ein stark aufspielendes Lunkhofen konnten Kreuzlingens NLB-Volleyballer eine gute Ausgangslage nicht für sich ausnutzen. Sie verloren das Direktduell und büssten einen Platz in der Tabelle ein.

Drucken
Teilen

volleyball. Kreuzlingen startete ohne sichtliche Nervosität in die Partie gegen den Tabellennachbarn TV Lunkhofen. Bis Satzmitte gestaltete sich das Spiel offen, die Pallavolos bekundeten aber immer wieder Mühe mit den druckvollen Services der Aargauer. Beim Stand von 18:17 gelangen den Lunkhofern entscheidende sechs Punkte zum ersten Satzball. Der Satzgewinn war dann Formsache.

Im zweiten Durchgang gerieten die Kreuzlinger trotz grossen Bemühungen rasch ins Hintertreffen. Doch der 5-Punkte-Vorsprung der Gäste konnte aufgeholt werden, der Satz war nach dem 18:18 wieder offen. Die Pallavolos setzten sich schliesslich knapp mit 25:23 durch. Die Annahme der Kreuzlinger stabilisierte sich aber nach wie vor nicht genügend. Die Aargauer konnten viel Risiko am Service auf sich nehmen, was sich auszahlte: Der Spielaufbau der Kreuzlinger wurde so entscheidend gestört und brachte Punkt für Punkt auf das Konto des TV Lunkhofen.

Die Aargauer kamen wiederum relativ einfach zum Satzball und zur 2:1-Führung in den Sätzen.

Im Kreuzlinger Spiel klappte nur noch wenig. Verkrampft liefen die Pallavolos einem grösser werdenden Rückstand hinterher, bis das eigentlich zu deutliche Verdikt von 15:25 im vierten Durchgang und 1:3 nach Sätzen feststand. Nächster Gegner von Pallavolo Kreuzlingen ist Einsiedeln. (oc)

Aktuelle Nachrichten