Malmö FF gegen FC Lugano

Europa League

Malmö FF
2
2
Malmö FF
FC Lugano
1
0
FC Lugano
Beendet
21:00 Uhr
Malmö FF:
13'
Berget
32'
Molins
 / FC Lugano:
50'
Gerndt
90
22:56
Fazit:
Die Defensive hält bis zum Schluss, sodass Malmö FF das Spiel mit 2:1 gewinnt. Aufgrund der starken ersten Halbzeit, in der Lugano praktisch nicht existierte, geht das Ergebnis insgesamt sicherlich auch in Ordnung. Zu spät änderte Fabio Celestini die taktische Ausrichtung. Trotz Feldvorteile im zweiten Durchgang, die entstanden, weil die Himmelblauen nur noch verteidigten, kam der FC Lugano aber nur aus der Distanz zu Torabschlüssen. Einen davon verwandelte Gerndt sehenswert in den ersten und einzigen Europa League-Treffer der Tessiner, die mit diesem Ergebnis wohl ausgeschieden sind. Im Parallelspiel trennten sich Kiew und Kopenhagen remis und haben nun vier Punkte Vorsprung auf Lugano. Malmö hingegen kommt mit dem unspektakulären Arbeitssieg bis auf einen Punkt wieder ran und kann sich nun erst einmal in aller Ruhe auf die schwedische Meisterschaft konzentrieren. Für Fabio Celestini wird die Luft auf der Trainerbank des Drittletzten der Super League derweil immer dünner.
90
22:52
Spielende
90
22:49
Gelbe Karte für Carlinhos (FC Lugano)
Bei Carlinhos liegen etwas die Nerven blank. Der Brasilianer, der noch mal schnell nach vorne spielen wollte, nimmt sich Safari zu Brust und es entsteht eine Rudelbildung, nach deren Ende der Schiedsrichter auch ihm die Gelbe Karte zeigt. Eine Gelbe Karte mit Folgen. Der Flügelflitzer wird das Rückspiel verpassen.
90
22:49
Gelbe Karte für Behrang Safari (Malmö FF)
Auch Behrang Safari nimmt mit einem Foul an der Mittellinie noch mal etwas Zeit von der Uhr.
90
22:49
Holender probiert es aus der Distanz. Den Flachschuss aus ca. 19 Metern kann Dahlin nicht festmachen. Weil aber kein Schweizer zur Stelle ist, kann der schwedische Keeper im Nachfassen das Spielgerät sichern. Die Schweden wirken nervös.
90
22:48
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen, ohne dass Lugano noch einmal gefährlich vors Tor der Schweden gekommen wäre. Vier Minuten bleiben den Tessinern noch.
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:46
Gelbe Karte für Arnór Ingvi Traustason (Malmö FF)
Dann unterbricht Lugano das Spielchen der Schweden und will schnell nach vorne umschalten. Ohne lange zu fackeln, zieht Traustason das taktische Foul. Klare Gelbe Karte.
89
22:46
Malmö macht den Ball clever an der Ecke der Gäste fest und erzwingt Einwurf um Einwurf.
87
22:44
Alle Himmelblauen sind um den eigenen Strafraum herum versammelt. Lugano hat den Ball, findet aber keine Lücke. Bachirou kocht an der Grundlinie dann Holender ab. Abstoss für Malmö und weitere wertvolle Sekunden von der Uhr.
86
22:43
Damit wäre das Wechselkontingent der Hausherren ebenfalls erschöpft. Die letzten fünf Minuten sind angebrochen und die Sekunden dürften sich ab jetzt sehr lange anfühlen.
85
22:43
Einwechslung bei Malmö FF: Behrang Safari
85
22:42
Auswechslung bei Malmö FF: Jonas Knudsen
85
22:42
Gelbe Karte für Eric Larsson (Malmö FF)
Larsson langt gegen Carlinhos ordentlich zu und sieht völlig verdient die Gelbe Karte.
82
22:41
Prompt wackelt Malmö gewaltig im eigenen Strafraum. Zwar können die gefühlt zehn Verteidiger, die vor Keeper Dahlin versammelt sind, alle Bälle abblocken, sodass keine zwingende Torchance entsteht, allerdings bekommen sie die Kugel einfach nicht aus der Gefahrenzone.
81
22:39
Die letzten zehn Minuten brechen an, während Celestini mit Rodríguez für Bottani das erste Mal positionsgetreu wechselt, und Malmö hat den ersten Dreier in der Gruppe B noch lange nicht sicher. Das dürften nervöse Schlussminuten für die Himmelblauen werden...
81
22:38
Einwechslung bei FC Lugano: Francisco Rodríguez
81
22:38
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
79
22:37
Fabio Celestini wechselt erneut offensiv. Mit Obexer geht der Unglücksrabe vom Platz, der im ersten Durchgang den Elfmeter verschuldete. Mit Holender ersetzt ihn ein Angreifer. Die Message dürfte klar sein: Lugano will den Ausgleich gegen den 20-fachen Schwedischen Meister, der inzwischen nur noch verteidigt.
79
22:36
Einwechslung bei FC Lugano: Filip Holender
79
22:36
Auswechslung bei FC Lugano: Linus Obexer
77
22:35
Der Torschütze zum 2:0 hat Feierabend. Für ihn übernimmt mit Markus Rosenberg ein schneller Spieler, der vielleicht noch mal für einen ausgespielten Konter gut sein könnte.
77
22:34
Einwechslung bei Malmö FF: Markus Rosenberg
77
22:34
Auswechslung bei Malmö FF: Guillermo Molins
74
22:32
Obschon Lugano am Drücker ist, kommt wenig Zwingendes. Das Gefährlichste ist der harmlose Kopfball von Carlinhos aus ca. fünf Metern, der deutlich links am Pfosten vorbeigeht. Der Anschlusstreffer von Gerndt ist nach wie vor der bislang einzige Torerfolg in der gesamten Europa League-Vorrunde von Lugano.
71
22:28
Søren Rieks wird schon seit zwei Minuten behandelt. Den Dänen hat es ganz schön erwischt. In jedem Fall nimmt das viel Tempo aus dem Spiel und weitere Zeit von der Uhr.
69
22:27
Rösler bringt nun den 33-jährigen Bengtsson, der in der Innenverteidigung helfen soll, das knappe Ergebnis irgendwie über die Zeit zu bekommen.
68
22:26
Einwechslung bei Malmö FF: Rasmus Bengtsson
68
22:26
Auswechslung bei Malmö FF: Bonke Innocent
66
22:23
Den Himmelblauen fliegt derzeit die Passivität nach der 2:0-Führung um die Ohren. Malmö gelingt im zweiten Durchgang wenig Entlastendes. Lugano ist am Drücker.
63
22:22
So wie es aussieht, hat Lugano tatsächlich auf eine Dreierkette umgestellt, vor der Sabbatini alleine absichert. Gewagt. Allerdings wäre die Niederlage in Malmö fast schon gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Aus. Die Tessiner müssen dementsprechend alles versuchen.
61
22:18
Gelbe Karte für Jo Inge Berget (Malmö FF)
Der Torschütze zum 1:0 zupft am gegnerischen Strafraum heftig am Trikot von Fabio Daprelà und sieht wegen eines Offensivfouls die Gelbe Karte.
60
22:18
Ein sehr seltsamer Wechsel. Celestini nimmt den Innenverteidiger Yao vom Feld und bringt mit Aratore einen Mann fürs linke Mittelfeld. Möglicherweise bahnt sich eine grössere Umstellung an - vielleicht von defensiver Vierer- auf Dreierkette? In jedem Fall kann dieser Wechsel nur offensiv sein.
60
22:17
Einwechslung bei FC Lugano: Marco Aratore
60
22:17
Auswechslung bei FC Lugano: Eloge Yao
58
22:15
Custodio hat sich im Zweikampf wehgetan. Nach kurzer Behandlungspause gibt der Schiedsrichter das Spiel wieder frei.
54
22:13
Pfosten für Lugano! Das Spiel steht Kopf und Lugano macht Druck. Yao zieht aus vielversprechender Position, ca. 18 Meter zum Tor stehend, einfach mal ab. Dahlin hat die Finger noch dran und lenkt die Kugel damit wohl gerade noch so an den linken Pfosten. Glück für Malmö!
53
22:11
Der Mannschaft von Fabio Celestini fehlt nur noch ein einziges Tor, um die Partie wieder zu öffnen. Wer hätte das nach dieser desolaten ersten Halbzeit gedacht? Die Tessiner bekommen zunehmend Oberwasser.
50
22:07
Tooor für FC Lugano, 2:1 durch Alexander Gerndt
Buchstäblich aus dem Nichts ist Lugano auf einmal zurück im Spiel und kommt auf 1:2 heran. Carlinhos macht die Kugel im Strafraum der Schweden gut fest und legt auf Gerndt ab, der humorlos von der Strafraumgrenze aus mit rechts vollstreckt. Der hohe Schuss passt genau unter die Latte. Da war sich Malmö möglicherweise für einen Moment lang eine Spur zu sicher.
49
22:07
Beide Mannschaften scheinen auch am Spielsystem nichts verändert zu haben. Die Feldvorteile liegen nach wie vor bei den Himmelblauen, die sehr gut gegen den Ball arbeiten.
47
22:05
Da wackelt Lewicki kurz. Eine eigentlich nicht allzu gefährliche Flanke der Schweizer köpft der Hintermann der Schweden ohne Bedrängnis ins Toraus. Lovrič tritt die fällige Ecke aber zu nah ans Tor. Dahlin kann den Ball problemlos aus der Gefahrenzone fausten.
46
22:04
Das Spiel läuft wieder und beide Mannschaften spielen in der gleichen Formation weiter, was doch eine kleine Überraschung ist. Weder nimmt Celestini eine der eigentlich zwingend erforderlichen Nachjustierungen vor noch nimmt Rösler einen Spieler zur Schonung für Montag vom Platz.
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:50
Halbzeitfazit:
Malmö FF geht mit einer völlig verdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause. Bemerkenswert, zumal die Schweden nach dem harten, aber vertretbaren Elfmeterpfiff, der zum 1:0 führte, deutlich aufs Gaspedal traten und das Tempo herausnahmen. Wann immer die Mannen von Uwe Rösler das Spiel dann aber schnell machten, wurde es gefährlich. Von den Tessinern kam derweil praktisch gar nichts. Fabio Celestini muss sich nun ganz dringend etwas einfallen lassen, denn dieser blutleere Auftritt dürfte auch seinem Standing ganz massiv schaden. Selbst das Prunkstück, die gut sortierte Defensive, glich in den ersten 45 Minuten ein ums andere Mal einem Totalausfall.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:44
Gerndt tappt nun auch noch in die Abseitsfalle der Schweden hinein. Bislang ein völlig gebrauchter Fussballabend für die Tessiner.
41
21:43
Lugano ist völlig durch den Wind. Die Himmelblauen können durch die Abwehrreihen der Schweizer hindurch laufen und passen, als stünden stationäre Hütchen auf dem Feld. Der emsige Larsson steckt auf Bachirou durch, der sich mit dem Abschluss einen Moment zu lange Zeit lässt. Custodio kann gerade noch zur Ecke klären, die nichts einbringt.
39
21:41
Doppelte Grosschance für Malmö. Bachirou schlägt eine flache Flanke von der rechten Seite aus scharf in den Strafraum. Mit ca. acht Metern zum Tor stehend verpasst zunächst Traustason, ehe Rieks am zweiten Pfosten den Ball ebenfalls nicht erwischt. Beide hätten freies Schussfeld gehabt. Bringt einer von beiden die Kugel aufs Tor, müsste Baumann schon sehr glücklich stehen, um eine Abwehrchance zu haben. Glück für Lugano.
38
21:39
Die Tessiner finden bei eigenem Ballbesitz partout kein Mittel. Tempo kommt nur auf, wenn Malmö in Ballbesitz ist.
35
21:37
Der Rückstand sitzt. Von den Schweizern kommt nach wie vor so gut wie nichts. Malmö wirkt derweil so, als würden sie gerne noch einmal nachlegen, um bereits zur Halbzeit mit der Schonung weiterer Stammkräfte für das in der Meisterschaft so wichtige AIK-Spiel am kommenden Montag beginnen zu können.
32
21:33
Tooor für Malmö FF, 2:0 durch Guillermo Molins
Malmö erhöht gegen zu passive Schweizer auf 2:0. Molins lässt auf der linken Seite seinen Gegner mit einer Körpertäuschung aussteigen, zieht ins Zentrum und kann völlig unbedrängt von der Strafraumgrenze aus aufs lange Eck zielen. Die Kugel schlägt unten rechts ein. Keine Abwehrchance für Keeper Baumann.
29
21:30
Immerhin mal wieder ein Abschluss, auch wenn es erneut eine Einzelaktion ist. Obexer zieht vom linken Flügel aus nach innen, wird nicht attackiert und zieht aus ca. 21 Metern halblinker Position einfach mal ab. Die Kugel geht aber locker drei Meter über den Kasten. Trotzdem ein Lebenszeichen der nach wie vor torlosen Schweizer.
27
21:29
Das Spiel plätschert jetzt etwas vor sich hin. Malmö verwaltet und Lugano fehlen die Mittel.
24
21:25
Die Gäste spielen weiter, als stünde es nach wie vor 0:0. Die Mannschaft von Uwe Rösler macht es den Schweizern allerdings auch sehr schwer. Malmö ist richtig gut im Spiel, presst hoch und geht bissig in die Zweikämpfe. Lugano ist damit sichtlich überfordert.
21
21:23
Exemplarisch: Gerndt erobert den Ball und marschiert den linken Flügel entlang. Obschon Malmö in der Offensive war, sind rasch wieder fünf Himmelblaue hinter dem Ball. Nur drei Tessiner kommen mit dazu. Gerndt hat keine Anspielstation und versucht, an der Grundlinie zumindest den Eckball herauszuholen, lässt sich aber von Nielsen abkochen. Abstoss.
19
21:20
Der dreimalige Schweizer Meister bleibt zunächst passiv und überlässt den Hausherren weiter das Spielgerät. Erobert Lugano den Ball, bewegen sich nur vereinzelt Spieler in die gegnerische Hälfte.
16
21:17
Für die defensiv eigentlich sehr stabilen Tessiner ist der Matchplan damit fürs Erste hinfällig. Mit Niederlage in Malmö wäre Lugano so gut wie ausgeschieden. Schwer vorstellbar, dass die Gäste allzu lange an der defensiven Grundordnung starr festhalten. Im Moment jedoch zeigt der Gegentreffer noch zu sehr seine Wirkung.
13
21:14
Tooor für Malmö FF, 1:0 durch Jo Inge Berget
Jo Inge Berget nimmt das Geschenk dankend an und verwandelt per Strafstoss zur frühen 1:0-Führung. Mit rechts haut er die Kugel rechtsoben in den Winkel. Noam Baumann hat die Ecke zwar geahnt, aber das ist viel zu platziert.
12
21:13
Elfmeter für Malmö! Dieses Mal passt Molins den Freistoss zu Larsson, der in den Strafraum eindringt und zum dritten Mal binnen zwei Minuten das Foul zieht. Wieder langt Obexer unglücklich zu. Den kann man geben, allerdings ist das eine sehr harte Entscheidung. Larsson wollte den eindeutig haben.
12
21:13
Gelbe Karte für Fabio Daprelà (FC Lugano)
11
21:12
Wieder Larsson, der mit dem Ball ins Zentrum vorstösst und erneut das Foul zieht. Dieses Mal rempelt Linus Obexer ihn weg. Zentral und erneut mit ca. 18 Metern zum Tor die nächste gute Gelegenheit für Malmö.
10
21:11
Das war nichts. Der Isländer Traustason haut die Kugel mit rechts deutlich über das Tor hinweg. Keine Gefahr für die Schweizer.
8
21:09
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Unnötige, aber klare Gelbe Karte. Der Kapitän der Tessiner geht vor dem eigenen Strafraum viel zu ungestüm gegen den ballführenden Eric Larsson vor, der keine Anspielstation hatte. Ca. 18 Meter zum Tor hat Malmö nun einen vielversprechenden Freistoss.
6
21:08
Netter Freistoss von Custodio aus ca. 20 Metern halblinker Position zum Tor. Der Neuzugang vom FC Luzern tritt die Kugel auf den langen Pfosten und überrascht damit beinahe Johan Dahlin. Allerdings ist der Schuss dann doch zu unplatziert, sodass der Keeper der Himmelblauen nicht eingreifen muss und den Abstoss bekommt.
4
21:06
Lebhafter Beginn. Zunächst prüft nach gerade einmal einer halben Minute Gerndt den Keeper der Schweden mit dem ersten Torschuss der Partie aus der Distanz und dann hat eine Minute später auch Malmö den ersten Abschluss durch Larsson, der ihnen die erste Ecke beschert, die allerdings nichts einbringt. Wer ein zähes Spiel mit wenig Toren und Torszenen erwartete, könnte möglicherweise falsch liegen.
1
21:01
Der Ball rollt in Schweden. Die Hausherren spielen in ihren himmelblauen Trikots mit den weissen Hosen. Die Tessiner sind wie immer ganz in Schwarz gekleidet.
1
21:01
Spielbeginn
20:59
Die Spieler sind inzwischen auf dem Platz angekommen, der wirklich in einem herausragenden Zustand ist. Das Grün erstrahlt sommerlich unter dem warmen Flutlicht. Mit 12 Grad ist auch die Temperatur für schwedische Verhältnisse Ende Oktober sehr gut. In wenigen Augenblicken kann die Partie beginnen.
20:54
Eine Premiere ist diese Partie auch für Schiedsrichter Robert Harvey. Der Ire leitete bislang zwar schon fünf Spiele in der Qualifikation zur Europa League – darunter zwei in der laufenden Saison –, stand aber noch nie in einem Vorrundenspiel des zweitwichtigsten Wettbewerbs für europäische Vereinsmannschaften auf dem Feld. Dabei gilt der 31-Jährige durchaus als streng. Seine Bilanz in der Europa League-Qualifikation: 28 Gelbe Karten, zwei Rote Karten und zwei gepfiffene Elfmeter in gerade einmal fünf Spielen.
20:48
Noch nie hat es bislang übrigens ein Duell zwischen Malmö und Lugano gegeben. Ohnehin ist es für die Tessiner eine Premiere, die nun vor ihrem allerersten Pflichtspiel überhaupt gegen eine Mannschaft aus Schweden stehen. Dabei vertraut Coach Fabio Celestini im Grossen und Ganzen dem Team, das am Sonntag gegen den FC Zürich zuhause 0:0 spielte. Lediglich eine Änderung gibt es: Sandi Lovrič beginnt für Bálint Vécsei, der gar nicht erst zum Kader gehört. Die beste Nachricht bezieht sich aber auf die Position des Torhüters: Der sichere Rückhalt Noam Baumann – am Sonntag noch am Finger verletzt und zu seinem Unmut als Vorsichtsmassnahme kurz vor der Pause ausgewechselt – ist zu 100% einsatzfähig und steht heute Abend standesgemäss zwischen den Pfosten.
20:42
Zumindest aber die Bilanz der Schweden gegen Mannschaften aus der Schweiz ist klar ausbaufähig. Malmö FF gewann von acht Duellen gegen Vertreter der Super League lediglich eine einzige Partie und verlor die letzten fünf Begegnungen allesamt. Während die Partie für den nach Verletzung wieder im Training befindlichen Anders Christiansen noch zu früh kommt, beruft Uwe Rösler fünf neue Gesichter in die Startelf. Jonas Knudsen, Søren Rieks, Guillermo Molins, Bonke Innocent und Lasse Nielsen sind neu dabei. Auf der Bank bleiben dafür Behrang Safari, Markus Rosenberg, Felix Beijmo, Rasmus Bengtsson und Marcus Antonsson. Spieler, die möglicherweise am kommenden Montag gegen den AIK Solna frisch benötigt werden.
20:36
Da liest sich die Heimbilanz der Himmelblauen schon deutlich besser. Malmö FF gewann nicht nur alle vier Heimspiele in den Qualifikationsrunden zur Europa League 2019/20 und erzielte dabei stolze 16 Tore, sondern verlor auch insgesamt betrachtet nur ein einziges der letzten 14 Heimspiele (sechs Siege, sieben Remis) in den Wettbewerben der UEFA. Zuletzt gab es ein 1:1-Remis gegen den FC Kopenhagen – der bislang einzige Punkt in der laufenden Vorrunde.
20:30
„Unsere aktuelle Situation ist kein Drama. Ich habe mehrere positive Signale empfangen und wir sind ein Team, das defensiv wenig bis gar nichts zulässt.“, will zumindest Trainer Fabio Celestini im Gespräch mit Corriere del Ticino von einer Krise nichts wissen. Zwar hat er mit seiner Aussage definitiv Recht, allerdings stünde Lugano ohne eigenen Torerfolg mit einem weiteren torlosen Remis in Malmö nach drei der sechs Gruppenspiele trotzdem vor dem vorzeitigen Aus. Offensiv muss einfach mehr kommen von den Tessinern, die nur zwei ihrer letzten 13 Auswärtsspiele in den Wettbewerben der UEFA gewannen und dort insgesamt nur sechs Treffer markieren konnten.
20:24
Davon abgesehen kriselt es aber leicht beim dreimaligen Schweizer Meister. Offensiv geht bei Lugano deutlich zu wenig. In der Europa League sind die Tessiner noch torlos. In der Super League gab es nur zehn Tore aus den ersten elf Saisonspielen – davon nur sechs Stück in den vergangenen zehn Partien. Mit der zweitschlechtesten Defensive des Landes bekleidet der Dritte der Vorsaison derzeit nur den achten Tabellenplatz und steht nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz.
20:18
Umso wahrscheinlicher dürfte es sein, dass die Mannschaft vom deutschen Trainer Uwe Rösler den Erfolg in der nationalen Liga dem Erfolg in der Europa League voranstellt. Schliesslich gastiert mit dem FC Lugano ein Team in Malmö, das sehr unangenehm zu bespielen ist. Die Tessiner haben vor allem in der Defensive ihre grosse Stärke und hielten bereits am zweiten Spieltag gegen Dynamo Kiew ein 0:0-Remis. Auch in der Schweizer Super League gab es in elf Saisonspielen erst elf Gegentore – der drittbeste Wert der höchsten Spielklasse der Schweiz.
20:12
Dabei handelt es sich vor allem für die Hausherren um eine extrem wegweisende Woche. Malmö verlor am Sonntag bei der 0:2-Niederlage gegen Hammarby IF die Tabellenführung in der Fotbollsallsvenskan, in der nur noch zwei Spieltage zu absolvieren sind. Am kommenden Montag gastiert AIK Solna bei den Himmelblauen und könnte den 20-fachen Meister gar auf Platz vier verdrängen. Bei einem Heimsieg wäre umgekehrt aber auch die Rückkehr an die Tabellenspitze möglich.
20:06
Beide Mannschaften stehen in der Gruppe B ein Stück weit mit dem Rücken zur Wand und bekleiden noch ohne Sieg bei je einer Niederlage und einem Remis die Plätze drei und vier. Wer heute als Verlierer vom Platz geht, der dürfte nur noch geringe Chancen auf ein Überwintern im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften haben.
20:00
Herzlich willkommen in Malmö, wo Malmö FF heute um 21:00 Uhr den FC Lugano am dritten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Europa League empfängt.

Aktuelle Spiele

24.10.2019 21:00
Sevilla FC
Sevilla
3
0
Sevilla FC
F91 Dudelange
F91 Dudelange
0
0
F91 Dudelange
Beendet
21:00 Uhr
Dinamo Kiev
Din. Kiev
1
0
Dinamo Kiev
FC København
København
1
1
FC København
Beendet
21:00 Uhr
Malmö FF
Malmö FF
2
2
Malmö FF
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC Lugano
Beendet
21:00 Uhr
Getafe CF
Getafe
0
0
Getafe CF
FC Basel
FC Basel
1
1
FC Basel
Beendet
21:00 Uhr
06.11.2019 16:50
Vitória Guimarães
Vitória SC
1
0
Vitória Guimarães
Arsenal FC
Arsenal
1
0
Arsenal FC
Beendet
16:50 Uhr

Spielplan - Gruppe B

19.09.2019
APOEL Nikosia
APOEL
3
0
APOEL Nikosia
F91 Dudelange
F91 Dudelange
4
1
F91 Dudelange
Beendet
18:55 Uhr
Qarabağ FK
Qarabağ FK
0
0
Qarabağ FK
Sevilla FC
Sevilla
3
0
Sevilla FC
Beendet
18:55 Uhr
Dinamo Kiev
Din. Kiev
1
0
Dinamo Kiev
Malmö FF
Malmö FF
0
0
Malmö FF
Beendet
18:55 Uhr
FC København
København
1
0
FC København
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
Beendet
18:55 Uhr
FC Basel
FC Basel
5
2
FC Basel
FK Krasnodar
FK Krasnodar
0
0
FK Krasnodar
Beendet
18:55 Uhr
Getafe CF
Getafe
1
1
Getafe CF
Trabzonspor
Trabzon
0
0
Trabzonspor
Beendet
18:55 Uhr
LASK
LASK
1
1
LASK
Rosenborg BK
Rosenborg
0
0
Rosenborg BK
Beendet
18:55 Uhr
PSV Eindhoven
Eindhoven
3
2
PSV Eindhoven
Sporting CP
Sporting
2
1
Sporting CP
Beendet
18:55 Uhr
Stade Rennes
Rennes
1
1
Stade Rennes
Celtic FC
Celtic
1
0
Celtic FC
Beendet
18:55 Uhr
CFR Cluj
CFR Cluj
2
1
CFR Cluj
Lazio Roma
Lazio
1
1
Lazio Roma
Beendet
18:55 Uhr