FC St. Gallen gegen FC Lugano

Super League

St. Gallen
0
0
FC St. Gallen
FC Lugano
0
0
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr
90
22:29
Fazit:
Das Verfolgerduell endet gerechterweise mit 0:0 Unentschieden, wobei vermutlich keine der beiden Mannschaften wirklich glücklich oder wirklich unzufrieden mit diesem Resultat ist. Es war eine insgesamt und grösstenteils nicht eine unspektakuläre Partie, beide Mannschaften sind sowohl in der ersten, wie auch in der zweite Halbzeit zu guten Chancen gekommen. Doch weder der FCSG noch die Luganesi waren imstande diese zu nutzen. Dass es hier am Schluss 0:0 steht, ist unter dem Strich doch eine Überraschung. Im Gegensatz zur Chancenauswertung ist aber sicherlich für beide Mannschaften positiv, dass man das Spiel ohne Gegentor beendet. Damit hat der FCSG nach wie vor die zweitbeste, der FC Lugano die beste Verteidigung der Liga. Die St. Galler werden sich nach diesem Abend ausserdem sicher über einen Blick auf die Tabelle freuen. Mit dem Punkt aus dem heutigen Spiel sind die Espen nämlich auf den dritten Zwischenrang aufgestiegen. Die Tessiner stehen ihrerseits nach wie vor auf dem fünften Zwischenrang.
90
22:22
Spielende
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:18
Gelbe Karte für Kévin Monzialo (FC Lugano)
88
22:18
Es laufen den letzten beiden Minuten der regulären Spielzeit. Momentan sieht es nicht nach einem späten Tor aus. Zu Torchancen kam es in diesen letzten zehn Minuten eigentlich nicht mehr wirklich. Aber entschieden ist nach wie vor nichts.
85
22:15
Einwechslung bei FC Lugano: Kévin Monzialo
85
22:14
Auswechslung bei FC Lugano: Roman Macek
85
22:14
Einwechslung bei FC St.Gallen: Tim Staubli
85
22:14
Auswechslung bei FC St.Gallen: Yannis Letard
83
22:12
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St.Gallen)
82
22:12
Können wir uns jetzt noch auf spannende Schlussminuten freuen? Die Einwechslungen beider Trainer scheinen tatsächlich etwas Schwung in diese Partie gebracht zu haben. Gut möglich, dass hier einer Mannschaft noch der später Siegestreffer gelingt.
79
22:10
Joaquín Ardaiz scheitert am mirakulös parierenden Lawrence Ati-Zigi im Tor der St. Galler. Wieder war es Numa Lavanchy, der mit einem Zuspiel quer durch den Strafraum der Espen wunderbare Vorarbeit geleistet hat. Der eingewechselte Joaquín Ardaiz kann aber diese Chance nicht nutzen und scheitert mit seinem flachen Schuss aus gut fünf Metern an Zigi, der wunderbar reagiert und hier den sicher geglaubten Rückstand für seine Farben verhindert.
76
22:05
Gelbe Karte für Maurizio Jacobacci (FC Lugano)
73
22:04
Latte! Wieder berührt das Spielgerät die Latte. Dieses Mal war es aber ein St. Galler, der knapp an einem Tor vorbeischlittert. Lukas Görtler wurde wunderbar von Víctor Ruiz angespielt. Sein Versuch streift dann aber das Gebälk nur, statt dass damit das ersehnte 1:0 für die Heimmannschaft fällt. Glück für Baumann. Der Schlussmann der Tessiner wäre in dieser Situation geschlagen gewesen.
74
22:03
Einwechslung bei FC St.Gallen: Boubacar Traorè
74
22:03
Auswechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
74
22:03
Einwechslung bei FC St.Gallen: Basil Stillhart
74
22:03
Auswechslung bei FC St.Gallen: Víctor Ruiz
74
22:03
Einwechslung bei FC Lugano: Jonathan Sabbatini
74
22:03
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
73
22:02
Einwechslung bei FC Lugano: Joaquín Ardaiz
73
22:02
Auswechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
71
22:02
Jetzt kommt es auch aufseiten der St. Galler zu einer gefährlichen Chance per Freistoss. Doch auch wenn Jordi Quintillà's Zuspiel gut in den Strafraum fliegt, findet es dort keinen Abnehmer, der es für sich nutzen kann.
68
21:59
Nach einem gefährlichen, abefälschten Freistoss von Luganos Olivier Custodio kommt es zu einem Eckball für die Luganesi. Und auch dieser bleibt nicht ungefährlich. Roman Macek war es, der in die Luft steigt und die Kugel mit dem Kopf knapp neben den rechten Pfosten setzt. Natürlich, in einem so chancenarmen Spiel sind stehende Bälle umso wichtiger. Schade, dass es hier nicht geklappt hat mit der Führung für die Luganesi.
67
21:56
Nach knapp 70 Minuten gibt es die erste Karte in diesem Spiel. Betim Fazliji ist es, der nach einem zu harten Einsteigen zum dritten Mal in dieser Saison verwarnt wird.
67
21:56
Gelbe Karte für Betim Fazliji (FC St.Gallen)
65
21:55
Beim Heimteam scheint es, als fehle es einfach ein wenig an Spielwitz, an Kreativität. Viel gelingt auch dem Team von Peter Zeidler nicht. Vermutlich wird dieser aber noch den ein oder anderen Ergänzungsspieler bringen, der dann hoffentlich den ein oder anderen Akzent setzen kann. Die elf, die momentan auf dem Feld stehen, wirken etwas ideenlos.
62
21:53
Jetzt schickt Bottani seinen Mitspieler Christophe Lungoyi in die Tiefe. Dieser kann zwar mit dem Spielgerät bis in den Strafraum der Gastgeber eindringen. Dort verliert er die Kugel aber relativ schnell an Innenverteidiger Betim Fazliji. Offensiv war das bisher Gesehene in diesem zweiten Durchgang noch überhaupt nicht berauschend.
59
21:50
Mittelstürmer Florian Kamberi verlässt nach einer knappen Stunde das Spielfeld. Wieder ist dem Angreifer kein Tor gelungen. Es läuft momentan einfach nicht so beim Nachfolger von Cedric Itten.
59
21:48
Einwechslung bei FC St.Gallen: Boris Babic
59
21:48
Auswechslung bei FC St.Gallen: Florian Kamberi
56
21:47
Das Spiel ist auch zehn Minuten nach Wiederanpfiff nach wie vor sehr träge. Beide Mannschaften kommen einfach nicht richtig in Fahrt. Das Spiel wird immer wieder durch Abbrüche im Spielaufbau oder schnelle Ballverluste ausgebremst. Schade, da fehlt es an sehr viel Qualität im Moment. Auf beiden Seiten.
53
21:43
Was für ein Bild: Acht oder neun Luganesi stehen im eigenen Strafraum und verteidigen den Angriff der St. Galler. So wird es für die Heimmannschaft natürlich enorm schwer. Praktisch kein Durchkommen für die St. Galler.
51
21:42
Erneut ist es Christophe Lungoyi, der zur rechten Zeit fast am richtigen Ort steht. Es fehlen nur Zentimeter. So fliegt der Ball an der Fussspitze des Tessiner Angreifers und damit auch am Tor der St. Galler vorbei. Passgeber war Mattia Bottani.
49
21:39
Der FC St. Gallen startet besser in diese zweite Halbzeit. Der Lugano zieht sich eher zurück. Ein bekanntes Merkmal der Tessiner, die sich nach dem Pausentee bereits öfters zurückgezogen haben und auf Fehler des Gegners warten, um dann schnell von der Defensive in den Angriff überzugehen.
46
21:35
Im Kybunpark rollt der Ball wieder, während sich der Nebel no nicht wirklich verzogen hat.
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit endet trotz der ein oder anderen sehr guten Torchance mit 0:0. Insgesamt geht dieser Spielstand sicherlich in Ordnung. Der FCSG ist etwas besser ins Spiel gestartet, kam nach knapp zwei Minuten zu einer sehr guten Möglichkeit durch Lukas Görtler. Auch der FC Lugano verzeichnete eine sehr, sehr gute Tormöglichkeit, die man eigentlich hätte verwerten müssen. Christophe Lungoyi war es, der die Kugel aber nicht ins, sondern nur ans Tor der Espen schoss. Danach wurde die Partie stetig etwas verfahrener. Die Qualität sank, es kam zu vielen Ballverlusten und nur noch wenig zu Torchancen. Wir hoffen also, dass sich der Nebel im Kybunpark auf die zweite Hälfte hin etwas verzogen hat und die Partie ein wenig an Dramatik, Qualität und an Kampfgeist zunimmt.
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
21:15
Auch was die Standards betrifft, sind die beiden Teams sehr ausgeglichen. Beide nutzen diese Möglichkeiten jeweils nicht gut aus. Bisher wurde es nach stehenden Bällen kaum gefährlich.
40
21:14
Fünf Minuten geht es noch bis zur Halbzeitpause. Es war keine besonders unterhaltsame Partie in diesen ersten gut 40 Minuten. Nach dem Lattenschuss der Gäste in der 27 Minute ist nichts Nennenswertes mehr passiert. Und auch was das Wetter im Kybunpark anbelangt, kommt die Pause sicherlich gelegen. Die Sicht wird immer schlechter und es lässt sich nur hoffen, dass sich die Nebelwolken in den kommenden Minuten wieder etwas zurückziehen.
39
21:11
Freistoss jetzt für den FC St. Gallen und dies aus aussichtsreicher Position. Das ist eine Aufgabe für Jordi Quintillà, den Freistossspezialisten der Espen. Er legt sich den Ball zurecht und nimmt Anlauf. Aber sogleich scheint er auch sehr verärgert, denn sein Versuch fliegt ziemlich weit über den Kasten.
36
21:08
Jetzt macht sich im Kybunpark eine fast schon gespenstische Atmosphäre breit. Einige Nebelwolken haben sich jetzt über dem Grün niedergelassen. Die Sicht ist aber noch in Ordnung.
33
21:05
Insbesondere die St. Galler sind in der Offensivzone einfach noch zu unpräzise. Das Team von Peter Zeidler arbeitet sich gut vor den Strafraum der Gäste. Aber auf den letzten zwanzig Metern fehlt es einfach noch an Durchschlagskraft und Qualität. Da haben die Gastgeber sicherlich noch Luft nach oben.
33
21:05
Insbesondere die St. Galler sind in der Offensivzone einfach noch zu unpräzise. Das Team von Peter Zeidler arbeitet sich gut vor den Strafraum der Gäste. Aber auf den letzten zwanzig Metern fehlt es einfach noch an Durchschlagskraft und Qualität. Da haben die Gastgeber sicherlich noch Luft nach oben.
30
21:03
Auch nach dem ersten Dirttel kann man sagen, dass die Partie nach wie vor sehr ausgeglichen ist. Allerdings müssen sich beide Teams den Vorwurf gefallen lassen, dass sie ihre Chancen nicht genutzt haben. Sonst würde es hier mindestens schon 1:1 stehen.
27
21:00
Lattenschuss von Lugano! Christophe Lungoyi spediert das Spielgerät nach einem tollen Zuspiel von Kollege Numa Lavanchy quer durch den Strafraum, aus fünf Metern ans Gebälk. Das müsste eigentlich die Führung für die Luganesi sein. Da hat die Verteidigung der Hausherren uralt ausgesehen...
25
20:56
Die Luganesi haben seit mehreren Minuten etwas Mühe, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Immer wieder verliert man die Kugel an die aufsässigen Hausherren.
22
20:54
Wieder ist es der angeschlagene Lukas Görtler, der Noam Baumann zu einer weiteren guten Parade zwingt. Und der Hintermann der Tessiner absolviert auch diese Aufgabe mit Bravur.
20
20:53
Jetzt ist vor allem das Heimteam sehr bemüht, möglichst bald den Führungstreffer erzielen zu können. Aber die Luganesi stehen defensiv sehr gut. Es ist nicht leicht für die Gastgeber, die auf eine rote Wand treffen, die seit Beginn dieser Spielzeit sehr geschickt und konsequent verteidigt.
17
20:50
Für Stefano Guidotti geht es also nicht weiter. Der Tessiner muss das Spielfeld verletzt verlassen.
17
20:49
Einwechslung bei FC Lugano: Roman Macek
17
20:49
Auswechslung bei FC Lugano: Stefano Guidotti
16
20:49
Es war eine sehr ausgeglichene Startviertelstunde, die die beiden Mannschaften abgeliefert haben. Einzig was die Torchancen anbelangt, konnte der FCSG bisher ein leichtes Plus verzeichnen. Aber grundsätzlich begegnen sich die Espen und der FCSG auf Augenhöhe.
13
20:46
Längere Spielunterbrechung weil Stefano Guidotti vom FC Lugano gepflegt werden muss. Der Tessiner ist nach einem Abschluss abgeknickt. Es ist fraglich, ob es für ihn weitergehen wird.
10
20:42
Einer der auffälligsten St. Galler in diesen ersten zehn Minuten war Lukas Görtler. Bis kurz vor dem Spiel war nicht klar, ob er denn überhaupt antreten kann. Nun steht der Ostschweizer zwar nicht ganz schmerzfrei aber gewillt, hier eine gute Partie zu zeigen, doch noch in der Startelf. Und bisher macht er seine Sache ganz gut.
7
20:39
Erste Offensivaktion jetzt auch für die Gäste. Doch Numa Lavanchy Flanke vom rechten Flügel fliegt quer durch den Strafraum und kann dann von der St. Galler Hintermannschaft problemlos unter Kontrolle gebracht werden.
7
20:39
Erste Offensivaktion jetzt auch für die Gäste. Doch Numa Lavanchy Flanke vom rechten Flüegl fliegt quer durch den Strafraum und kann dann von der St. Galler Hintermannschaft problemlos unter Kontrolle gebracht werden.
5
20:36
Heute stehen sich übrigens die beiden besten Verteididungen der RSL gegenüber. Zumindest was die Statistik angeht. Lawrence Ati-Zigi im Tor der Ostschweizer musste bisher neun Gegentore hinnehmen, Noam Baumann bei den Luganesi nur deren acht.
2
20:35
Und da fällt fast schon das 1:0 für die Ostschweizer. Dies, nach einer guten Freistossvariante und einem gefährlichen Abschluss von Lukas Görtler. Dieser musste aber aus einem sehr spitzen Winkel abziehen, weshalb die Kugel weit auf den zweiten Pfosten flog und dort noch von Goalie Noam Baumann abgewehrt werden konnte. Glück für Lugano, Pech für die Gastgeber.
1
20:32
In der Ostschweiz rollt der Ball. St. Gallen startet traditionell in Grün-Weiss, Lugano ganz in Rot.
1
20:31
Spielbeginn
20:31
In wenigen Minuten geht es los im Kybunpark in St. Gallen. Schiedsrichter dieses Spiels ist Urs Schnyder. Ihn assistieren Jonas Erni und Didier Dubrit an den Seitenlinien. Luca Piccolo ist der vierte Offizielle. VAR ist Stephan Klossner.
20:29
In der Aufstellung des FCSG lassen sich zwei Änderungen im Vergleich zur Partie gegen Lausanne am Wochenende feststellen: Neu dabei sind Yannis Letard in der Innenverteidigung und Jérémy Guillemenot als Zehner. Sie ersetzen Leonidas Stergiou und Boris Babic.
20:20
Wir wagen auch noch einen Blick auf die Tabelle. Der FC Lugano steht aktuell auf dem fünften Rang und ist damit der direkte Verfolger der heutigen Gastgeber. Der Abstand zu den Espen beträgt vor dieser Partie (noch) zwei Punkte. Mit einem Sieg wäre es den Luganesi sogar möglich, bis auf den dritten Rang vorzurücken. Dies weil der FC Zürich heute Abend gegen Luzern nicht über ein 0:0 hinauskam.
20:17
Der FC Lugano startet gegen St. Gallen mit einer personellen Änderung im Vergleich zum Spiel gegen Zürich: Anstelle von Jens Odgaard rückt Mattia Bottani in die Startelf.
20:09
Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften datiert vom 24. Oktober. Damals stand man sich im Cornaredo in Lugano gegenüber. Das Spiel endete mit 1:0 für die Tessiner. Ansonsten sind es vor allem die St. Galler, die sich jeweils gegen den FC Lugano durchsetzen konnten. In der der letzten fünf Begegnungen ging das Team von Jacobacci als Sieger vom Platz. Eines gewann wie gesagt Lugano und einmal gab es ein Unentschieden.
19:58
Der FC St. Gallen konnte sich nach einer schwierigen Phase in den letzten vier Spielen wieder stabilisieren. Nachdem man gegen YB und Lausanne noch Unentschieden gespielt hatte, gewann das Team von Peter Zeidler vor genau einer Woche auswärts in Zürich mit 1:2. Jetzt wollen die St. Galler natürlich an den Sieg vom Wochenende gegen Lausanne anknüpfen um so allenfalls bis auf den zweiten Rang vorrücken zu können.
19:54
Für den FC Lugano gingen mit der Niederlage am Wochenende gegen den FC Zürich gleich mehrere positive Serien zu ende. Seit 16 Super-League-Runden war das Team von Coach Jacobacci unbezwungen. Und seit 15 Heimspielen hatte man in Lugano nicht mehr verloren. Die Niederlage am Wochenende war deshalb umso schmerzhafter für die Luganesi, die den Siegestreffer von Kramer in der 58. Minute hinnehmen mussten.
19:50
Víctor Ruiz war es, der für den FCSG am Wochenende das Siegestor und gleichzeitig sein zweites Saisontor erzielte. Damit muss sich der FC Lugano umso mehr vor Offensivmann der Espen in Acht nehmen. In der vergangenen Spielzeit hat der Spanier kein einziges Mal gegen die «Biaconeri» verloren. Viermal stand er gegen den FC Lugano auf dem Feld, dreimal gab es einen Sige und einmal ein Unentschieden. In diesen vier Partien schoss Víctor Ruiz drei Tore und lieferte zwei Torvorlagen. Keine schlechte Ausbeute.
19:42
Die beiden Mannschaften beendeten am Wochenende ihre Spiele jeweils mit einem 1:0. Allerdings endete dieses für FCSG erfreulicher als für die Luganesi. Die Ostschweizer gewannen auswärts gegen Lausanne, Lugano musste eine Heimniederlage gegen den FC Zürich hinnehmen.
19:36
Guten Abend und herzlich willkommen zu einem der drei heutigen Nachholpartien der Raiffeisen Super League! Um 20:30 Uhr stehen sich in der Ostschweiz der FC St. Gallen und der FC Lugano gegenüber.

Aktuelle Spiele

22.12.2020 20:30
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
FC St. Gallen
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
Beendet
20:30 Uhr
23.12.2020 18:15
FC Luzern
FC Luzern
1
0
FC Luzern
FC Basel
FC Basel
2
2
FC Basel
Beendet
18:15 Uhr
Servette Genève
Servette
1
0
Servette Genève
FC Vaduz
FC Vaduz
1
0
FC Vaduz
Beendet
18:15 Uhr
23.12.2020 20:30
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
20:30 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Zürich
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 12. Spieltag

19.09.2020
FC Lugano
FC Lugano
2
2
FC Lugano
FC Luzern
FC Luzern
1
0
FC Luzern
Beendet
19:00 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
BSC Young Boys
FC Zürich
FC Zürich
1
1
FC Zürich
Beendet
19:00 Uhr
20.09.2020
FC Basel
FC Basel
2
2
FC Basel
FC Vaduz
FC Vaduz
2
1
FC Vaduz
Beendet
16:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
FC Lausanne-Sport
Servette Genève
Servette
1
0
Servette Genève
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
St. Gallen
1
1
FC St. Gallen
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
Beendet
16:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
26.09.2020
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
BSC Young Boys
Beendet
19:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
2
1
FC Zürich
FC Lugano
FC Lugano
2
1
FC Lugano
Beendet
19:00 Uhr
27.09.2020
FC Luzern
FC Luzern
2
1
FC Luzern
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
FC Lausanne-Sport
Beendet
16:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
FC Vaduz
FC Vaduz
0
0
FC Vaduz
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
FC St. Gallen
Beendet
16:00 Uhr
Servette Genève
Servette
1
0
Servette Genève
FC Basel
FC Basel
0
0
FC Basel
Beendet
16:00 Uhr