FC Luzern gegen FC St.Gallen

Super League

FC Luzern
1
1
FC Luzern
St.Gallen
4
1
FC St.Gallen
Beendet
16:00 Uhr
FC Luzern:
45'
Schürpf
 / St.Gallen:
41'
Jordi Quintillà
67'
Babic
80'
Jordi Quintillà
83'
Demirović
90
17:56
Fazit:
Nach einer intensiven aber chancenarmen ersten Halbzeit, die nur durch zwei Elfmeter aufgebrochen wurde, hat St. Gallen die zweite Hälfte von Beginn an unter Kontrolle genommen. Gerade als sich Luzern aus dem Klammergriff löste, stachen die Gäste durch eine schöne Kombination über Itten und Babic zu. Diesmal gelang dem FCL nicht der direkte Ausgleich, stattdessen erhöhte Jordi Quintillà durch einen Handelfmeter auf 3:1. Mit dem zwei-Tore-Vorsprung war das Spiel praktisch entschieden, weshalb Ermedin Demirović schliesslich problemlos den Deckel draufmachen konnte. Für die Leuchten ist das die fünfte Liganiederlage in Folge, weshalb sie immer noch nur drei Punkte vor dem Barrageplatz stehen. Dagegen feiert St. Gallen den zweiten Sieg nach der Länderspielpause und liegt dank des Basler Heimerfolgs im Parallelspiel nur noch zwei Punkte hinter Tabellenführer YB.
90
17:53
Spielende
90
17:51
Vor dem Freistoss aber noch zwei Wechsel, den Quintillà zweimal antäuscht und dann ganz kurz auf den erstbesten Luzerner Verteidiger flankt. Das war mal gar nichts.
90
17:50
Einwechslung bei FC St.Gallen: Alain Wiss
90
17:50
Auswechslung bei FC St.Gallen: Ermedin Demirović
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:49
Gelbe Karte für Shkelqim Demhasaj (FC Luzern)
Wiedermal ein Foul taktischer Natur, das den Gästen einen Freistoss aus etwa 27 Metern einbringt.
90
17:49
Einwechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
90
17:49
Auswechslung bei FC Luzern: Idriz Voca
88
17:47
Natürlich lassen sich die Gäste jetzt viel Zeit bei der eigenen Ecke. Die Partie ist durch und auch die Ecke landet nach kurzem Hin und Her im Toraus.
86
17:45
Einwechslung bei FC St.Gallen: Betim Fazliji
86
17:45
Auswechslung bei FC St.Gallen: Víctor Ruiz
85
17:44
Bevor es weitergeht, beschwert sich Dejan Stojanović beim Schiedsrichter, weil aus dem Heimblock Gegenstände in seine Richtung geschmissen werden. Das Spiel wird aber fortgeführt.
83
17:42
Tooor für FC St.Gallen, 1:4 durch Ermedin Demirović
Das achte Saisontor für Demirović! Diesmal legt Jordi Quintillà den Treffer mit einem traumhaften Steilpass aus dem Mittelfeld vor. Der Stürmer hat dann nur noch Müller vor sich und schliesst eiskalt oben rechts in den Winkel ab.
82
17:41
Die Luft scheint raus zu sein bei den Gastgebern. Viele Lücken tun sich auf, in die St. Gallen aber noch nicht hineinstösst.
79
17:38
Tooor für FC St.Gallen, 1:3 durch Jordi Quintillà
Auch der dritte Elfmeter des Spiels landet in den Maschen! Quintillà verlädt Müller und trifft ins rechte, untere Eck. Diesmal muss er auch keine gegnerischen Fans provozieren, sondern kann ganz entspannt zum Auswärtsblock laufen.
79
17:38
Und es gibt Elfmeter! Voca hatte die Hand hoch über dem Kopf am Ball!
78
17:37
Jetzt schaut sich der Videoschiedsrichter aber nochmal die Szene an.
77
17:37
Distanzschuss von Jordi Quintillà! Luzern verteidigt das mehrmals gut von der Grundlinie bis zum Strafraumrand, doch schliesslich kommt Quintillà zum Abschluss und verfehlt nur um wenige Zentimeter den rechten Pfosten.
76
17:35
Einwechslung bei FC St.Gallen: Jérémy Guillemenot
76
17:35
Auswechslung bei FC St.Gallen: Boris Babic
74
17:34
Auf einmal wird Schürpf steil geschickt! Der Stürmer läuft frei auf Stojanovic zu, als alle Anderen noch bei der Auswechslung sind. Im Eins gegen Eins legt er die Kugel am Torwart vorbei, doch scheitert am Pfosten!
74
17:33
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
74
17:33
Auswechslung bei FC Luzern: Lazar Ćirković
74
17:33
Den fälligen Freistoss tritt Víctor Ruiz an den Strafraumrand, von da köpft ihn ein Espe weiter an den Fünfmeterraum, von wo die Kugel erneut mit dem Kopf abgelegt wird. Diesmal aber zu weit. Abstoss.
73
17:31
Gelbe Karte für Idriz Voca (FC Luzern)
Voca kann Itten nur mit einem Foul stoppen, wofür er zurecht Gelb sieht.
71
17:30
Die heute verwarnten Görtler und Sidler sind übrigens für ihr jeweiliges nächstes Spiel gesperrt.
69
17:29
Da ist schon die erste Möglichkeit! Knežević bekommt nach einem Freistoss den Ball im Fünfmeterraum zugespielt. Doch ihm misslingt die Ballannahme, weshalb Stojanović die Kugel einfach aufnehmen kann.
69
17:28
Das ist bitter für die Luzerner, die die Druckphase St. Gallens eigentlich überwunden hatten und ihrerseits ins Spiel fanden. Jetzt laufen sie allerdings einem Rückstand hinterher.
67
17:26
Tooor für FC St.Gallen, 1:2 durch Boris Babic
Plötzlich führen die Espen! Itten wird schön auf rechts freigespielt. Der zieht kurz ins Zentrum und legt dann quer ab. Von links läuft Babic ein und schiesst unwiderstehlich mit dem Aussenrist flach ins rechte Eck.
65
17:24
Der fällige Freistoss wird direkt vor die Füsse von Ndiaye geklärt, der aus 16 Metern draufhält, doch mit seinem Gewaltschuss im Getümmel steckenbleibt.
64
17:23
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St.Gallen)
Eine taktische Grätsche führt zum Foul im Mittelfeld und zur Verwarnung.
63
17:22
Ibrahima Ndiaye musste nach einem Kopfballduell kurz am Kopf behandelt werden. Für den Senegalesen geht es aber weiter.
61
17:21
Zwei Ecken für die Gäste bringen jeweils nichts ein. Letztere wird am ersten Pfosten gefahrlos zum Abstoss geköpft.
59
17:18
Und schon wieder ist die Fahne oben und unterbindet einen Konter über Pascal Schürpf.
58
17:17
Zwei aneinandergereihte Abseitsstellungen bringen Ruhe ins Spiel. Der FCL kann kurz durchatmen.
56
17:16
Nächste Gute Chance für die Espen, bei der auch Müller gut reagiert. Aber im Nachgang pfeift Dudic die ganze Sache wegen Abseits zurück.
55
17:15
Nochmal greift St. Gallen über Boris Babic an. Diesmal zieht er von links übers Strafraumeck in die Mitte und zirkelt auf den rechten Winkel, doch das Leder fliegt am Tor vorbei.
54
17:13
Die Gäste bauen zwar mehr Druck aufs Tor von Müller auf, doch Luzern bleibt alles andere als ungefährlich in seinen Konteransätzen.
52
17:12
Wieder ist was los im Strafraum. Schürpf wird steil in den Sechzehner geschickt. Aus halblinker Position zieht er ab, wird aber beim verunglückten Schuss von Yannis Letard umgecheckt. Schiedsrichter Dudic entscheidet im Sinne des Verteidigers, weshalb es mit einem Abstoss weitergeht.
50
17:09
Müller muss wieder eingreifen! Ein langer Ball aus dem Halbfeld kommt vermeintlich in die Rücken von Babic, doch Mistrafovic streckt sich, um den Pass abzufangen, womit er aber versehentlich auf Babic verlängert. Am Strafraumrand ist Müller gerade so vor dem St. Galler am Ball.
48
17:08
Die Gäste bleiben im Angriff. Erneut setzt sich Babic rechts im Strafraum durch und legt in die Mitte auf Demirović. Dem Stürmer verspringt im Fünfmeterraum allerdings der Ball, sodass Müller die Kugel aufnehmen kann.
47
17:06
Im Übrigen ist der Platz wieder in Nebel gehüllt, weil der Auswärtsblock schon seine dritte Ladung Pyros verbrennt.
46
17:05
Wieder greift St. Gallen schnell nach dem Anstoss an. Aus der zweiten Reihe schiesst Boris Babic sogar aufs Tor, allerdings relativ deutlich rechts vorbei.
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:55
Halbzeitfazit:
45 Minuten sind vorbei und alle Beteiligten müssen erstmal durchatmen. Ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen hat sich blitzartig aufgeheizt, als sich in der 23. Minute das erste Rudel gebildet hat und Dudic Karten verteilen musste. Viele kleine Fouls folgten, die allerdings ohne Folgen blieben, bis sich die Fouls in die Strafräume verlagerten. In der 40. grätschte Ćirković Demirović um und Jordi Quintillà verwandelte zum 0:1. Fünf Minuten später erkannte Dudic ein Handspiel im St. Galler Sechzehner, wodurch Pascal Schürpf vom Punkt ausgleichen konnte. Ansonsten erspielte sich Luzern genauso viele Grosschancen wie sie Nasen zum Bluten brachten, aber auch die Espen blieben weit hinter ihren Ansprüchen zurück. Die Leidenschaft ist also da, jetzt fehlt nur noch das spielerische Element.
45
16:50
Ende 1. Halbzeit
45
16:49
Die drei Minuten Nachspielzeit sind wegen des Elfmeters fast schon vorbei. Jetzt wird auch noch Peter Zeidler ermahnt. Hier ist was los!
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
16:47
Tooor für FC Luzern, 1:1 durch Pascal Schürpf
Schürpf trifft erneut gegen St. Gallen. Stojanović erahnt zwar die rechte Ecke, doch der Schuss ist zu platziert.
45
16:46
Elfmeter für Luzern!Jetzt geht's hier los. Ein harmloser Freistoss aus dem Halbfeld springt an den Arm von Muheim. Sofort zeigt Dudic auf den Punkt.
43
16:44
Gelbe Karte für David Zibung (FC Luzern)
Auf der Luzerner Bank bekommt Zibung noch Gelb nachgereicht. Anscheinend hat er sich etwas zu laut beschwert.
42
16:43
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St.Gallen)
Das ist eine unnötige Verwarnung für den Torschützen. Diese Provokation hatte er nicht nötig.
41
16:42
Tooor für FC St.Gallen, 0:1 durch Jordi Quintillà
Der Spanier schnappt sich die Kugel und versenkt den Ball eiskalt in der Mitte des Tores. Danach dreht er sehr provokant zum Block der Heimfans ab, der ihn wüst beschimpft, was wiederum zu einer Rudelbildung auf dem Platz führt.
40
16:40
Elfmeter für St. Gallen! Was war das denn? Im Strafraum wird Demirović mit dem Rücken zum Tor angespielt und Ćirković grätscht ihn einfach von hinten um.
38
16:40
Weil die Blutung noch nicht stoppt, muss Görtler erstmal runter vom Platz. Ausserdem muss er sein Trikot wechseln. Der Deutsche will aber unbedingt weiterspielen.
37
16:39
Lucas Görtler muss behandelt werden, weil er stark aus der Nase blutet. Bei der Ballbehauptung hatte ihm Silvan Sidler die Schulter ins Gesicht gedrückt. Alles keine Absicht und nicht so schlimm, wie es aussieht.
34
16:35
Doppelchance für Luzern! Erst treibt Ndiaye die Kugel links bis zur Grundlinie und spielt dann weit zurück zum Strafraumrand auf Voca. Der schiesst sofort aufs linke Eck, doch Stojanović ist schnell zur Stelle. Im zweiten Anlauf legt wieder Ndiaye auf Voca ab, der diesmal Volley rechts vorbeischiesst.
33
16:33
Weiterhin prägen viele kleine Fouls die Partie, wenn auch die Aggressionen aus den Aktionen raus sind. Der nächste Freistoss von Víctor Ruiz landet allerdings erneut in den Armen Müllers.
31
16:31
Derweil fängt Müller ganz locker eine Flanke von rechts ab, die zu nah ans Tor geraten ist.
30
16:31
Die St. Galler Fans haben ein paar Pyros gezündet, wodurch die eigene Spielhälfte in leichten Nebel getaucht wird.
28
16:30
Kurz darauf läuft Ibrahima Ndiaye von rechts die Olmastädter Grundlinie entlang und schiesst aus spitzem Winkel aufs Tor, doch im letzten Moment ist noch ein Fuss der Verteidigung dazwischen.
28
16:29
Auch Boris Babic foult im Offensivspiel einen Luzerner, was die weiter aufkeimende Aggressivität verdeutlicht.
26
16:27
Es wird hitzig in der swissporarena, weil nun auch Görtler seine Arme im Kopfballduell einsetzt, dafür aber nicht verwarnt wird.
25
16:26
Den fälligen Freistoss bringt Víctor Ruiz aus gut 25 Metern wuchtig aufs Tor. Müller springt in die linke Ecke und klärt den Schuss zur Seite.
24
16:25
Gelbe Karte für Silvan Sidler (FC Luzern)
Fast direkt im Anschluss geht Sidler mit den Armen voraus in ein Kopfballduell, wofür auch er Gelb sieht.
24
16:25
Vor einem Eckball der Gäste bildet sich ein Rudel, aus dem Dudic sich zwei Spieler herauspickt und verwarnt.
23
16:24
Gelbe Karte für Stefan Knežević (FC Luzern)
23
16:24
Gelbe Karte für Yannis Letard (FC St.Gallen)
22
16:23
Den fälligen Freistoss köpft Ndiaye mit einem spektakulären Flugkopfball in Richtung Seitenaus.
21
16:21
Gelbe Karte für Simon Grether (FC Luzern)
Da tritt Grether seinem Gegenspieler unnötig an der Seitenlinie in die Hacke und wird zurecht mit Gelb bestraft.
19
16:20
Jetzt aber mal! Ein weiterer scheinbar blinder langer Ball landet perfekt im Fuss von Idriz Voca, der die Kugel wunderschön im Strafraum runterholt. Doch dann braucht er zum Abschluss einen Tick zu lange, weshalb er unter Bedrängnis von Stergiou am Tor vorbeischiesst.
18
16:19
Bisher gestaltet sich diese Partie sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten mangelte es am letzten und sogar vorletzten Pass. Viele Angriffe enden beim Torwart.
15
16:17
Der Eckstoss landet auf dem Kopf von Lucas Alves, der aber keinen Druck hinter das Leder bekommt, sodass der Ball im hohen Bogen übers Tor fliegt.
15
16:15
Aber erstmal Freistoss für Luzern aus rund 40 Metern Entfernung. Die lange Flanke kommt in den Strafraum, wird aber zur Ecke geklärt.
14
16:15
Nach 13 Minuten führt im Topspiel nebenan der FC Basel bereits mit 2:0 gegen YB. Das ist auch für St. Gallen von Interesse, die mit einem Sieg heute anscheinend sehr nah an die Tabellenspitze rücken könnten.
12
16:13
Luzern bekommt die erste Ecke des Spiel zugesprochen. Die fliegt von rechts quer durch den Strafraum ins Seitenaus.
10
16:12
Erste gefährlichere Torannhäherung durch St. Gallen. Muheim reisst durch einen Lauf von links in den Sechzehner einige Lücken auf. Nach seinem Ballverlust landet die Kugel am Strafraumrand bei Lucas Görtler, der mit rechts abzieht, aber im Fallen auch rechts am Pfosten vorbeischiesst.
8
16:09
Auf der Gegenseite bekommen die Espen einen Freistoss nahe am linken Sechzehnereck zugesprochen. Doch Quintillàs Hereingabe fängt Müller ab.
6
16:08
Dejan Stojanović ist das erste Mal gefordert und nimmt einen langen Pass aus dem Mittelfeld auf. Das ist noch keine grosse Gefahr.
5
16:06
Auch die Gastgeber finden sich in die Partie ein. Doch in der gegnerischen Hälfte versanden die Angriffe.
3
16:04
St. Gallen beginnt druckvoll und spielt mit Tempo aufs Tor des FCL. Noch fehlt es allerdings am letzten Pass, wie eben bei Cedric Itten, dessen Flanke in Marius Müllers Armen landete.
1
16:01
Spielbeginn
16:00
Doch erst folgt die Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen Köbi Kuhn.
15:59
Beide Mannschaften stehen bereit zum Anpfiff.
15:54
Damit heute niemand dazukommt, schickt der Schweizerische Fussballverband Allesandro Dudic als Schiedsrichter in die swissporarena. Der 31-jährige leitete dieses Jahr schon den 1:2-Auswärtserfolg der St. Galler beim FC Sion. Doch auch beim 2:1-Sieg Luzerns über die Espen im April stand Dudic auf dem Feld. Heute assistieren ihm Slađan Josipović und Matthias Sbrissa an den Seitenlinien sowie Luca Cibelli als 4. Offizieller.
15:48
Möglicherweise hätte Häberli nach der klaren 3:0-Niederlage einige Wechsel mehr vorgenommen. Aber nach wie vor fallen in Otar Kakabadze, Tsiy William Ndenge, Marvin Schulz, Remo Arnold, Christian Schwegler und Salah Binous gleich sechs Spieler mit teils schweren Verletzungen aus.
15:44
Mit ein bisschen Verspätung stehen nun auch die Aufstellungen beider Teams im Spielschema säuberlich gelistet zur Verfügung.
15:43
Luzerns Trainer Thomas Häberli stellt aufgrund der Rotsperre ebenfalls ein bisschen um. Allerdings wird nur Blessing Eleke durch Lazar Ćirković ersetzt. Ansonsten gibt es keine personellen Änderungen. Damit steht auch der 18-jährige Newcomer Darian Males wieder in der Startelf. Ein Tor gelang ihm bislang, vielleicht gesellt sich heute ein weiteres dazu.
15:37
Schon seit zwei Jahren beim FC St. Gallen ist Jordi Quintillà. Der Spanier steht nach abgesessener Gelbsperre wieder in der Startelf von Cheftrainer Peter Zeidler. Für ihn muss Betim Fazliji vorerst auf der Bank platznehmen. Ansonsten nimmt der deutsche Coach keine Wechsel im Vergleich zum Sieg gegen Neuchâtel vor.
15:31
Eleke kann in dieser Saison ohnehin noch nicht an die Leistungen aus der vergangenen Saison anknüpfen, als er mit 14 Toren zu einem starken fünften Platz der Zentralschweizer beitrug. Dafür ist Ibrahima Ndiaye mit fünf Saisontoren in den Fokus gerückt, nachdem er erst im Sommer aus Ägypten nach Luzern gewechselt war.
15:23
Doch ausgerechnet die Espen waren dem FC Luzern zuletzt der Lieblings- und Aufbaugegner. Immerhin gewann der FCL die letzten zehn Spiele gegen St. Gallen, so auch das Jubiläumsspiel am 20. April (1:2) und den diesjährigen Saisonstart am 20. Juli (0:2). Damals noch getroffen hat Blessing Eleke, der heute rotgesperrt ausfällt. Aber auch ohne ihn bleibt die Bilanz in der swissporarena positiv für Luzern: 10 Siege - 1 Remis - 3 Niederlagen.
15:15
Nach einem mässigen Saisonstart hat der älteste Fussballclub der Schweiz eine starke Serie hingelegt. Die St. Galler haben acht der letzten zehn Spiele gewonnen, darunter auch das jüngste 4:1 gegen den Luzern-Konkurrenten Neuchâtel. Lediglich gegen die beiden Topclubs aus Bern und Basel musste der FCSG Punkte abgeben, womit sie aber dennoch nur einen Zähler hinter dem zweiten Platz liegen. Im Vorfeld des Spiel steht St. Gallen also als klarer Favorit auf dem Papier.
15:07
Vier Niederlagen in den letzten vier Ligaspielen hat sich der FC Luzern geleistet. Zuletzt setzte es gegen Zürich eine deftige 0:3-Pleite für die Zentralschweizer und trotzdem könnte heute der grosse Befreiungsschlag folgen. Denn gestern haben Neuchâtel Xamax und der FC Thun wiedermal keine Siege eingefahren, wodurch sich Luzern mit einem eigenen Erfolg auf sechs Punkte vom Barrageplatz entfernen könnte. Dafür bräuchte der FCL allerdings einen Sieg gegen den Tabellendritten aus St. Gallen.
15:01
Hallo und herzlich willkommen zum sonntäglichen Dreierpack der Schweizer Super League. In der swissporarena empfängt der FC Luzern um 16:00 Uhr den FC St. Gallen.

Aktuelle Spiele

07.12.2019 19:00
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0
Neuchâtel Xamax FCS
FC Lugano
FC Lugano
0
FC Lugano
19:00 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
0
BSC Young Boys
FC Luzern
FC Luzern
0
FC Luzern
19:00 Uhr
08.12.2019 16:00
FC Basel
FC Basel
0
FC Basel
FC Sion
FC Sion
0
FC Sion
16:00 Uhr
FC Thun
FC Thun
0
FC Thun
FC St.Gallen
St.Gallen
0
FC St.Gallen
16:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
0
FC Zürich
Servette Genève
Servette
0
Servette Genève
16:00 Uhr

Spielplan - 16. Spieltag

19.07.2019
FC Sion
FC Sion
1
1
FC Sion
FC Basel
FC Basel
4
1
FC Basel
Beendet
20:00 Uhr
20.07.2019
FC Thun
FC Thun
2
0
FC Thun
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
2
1
Neuchâtel Xamax FCS
Beendet
19:00 Uhr
FC St.Gallen
St.Gallen
0
0
FC St.Gallen
FC Luzern
FC Luzern
2
0
FC Luzern
Beendet
19:00 Uhr
21.07.2019
BSC Young Boys
Young Boys
1
1
BSC Young Boys
Servette Genève
Servette
1
1
Servette Genève
Beendet
16:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Zürich
FC Lugano
FC Lugano
4
3
FC Lugano
Beendet
16:00 Uhr
27.07.2019
FC Basel
FC Basel
1
0
FC Basel
FC St.Gallen
St.Gallen
2
1
FC St.Gallen
Beendet
19:00 Uhr
Servette Genève
Servette
0
0
Servette Genève
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
Beendet
19:00 Uhr
28.07.2019
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
FC Thun
FC Thun
0
0
FC Thun
Beendet
16:00 Uhr
FC Luzern
FC Luzern
0
0
FC Luzern
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Zürich
Beendet
16:00 Uhr
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0
0
Neuchâtel Xamax FCS
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
BSC Young Boys
Beendet
16:00 Uhr