Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FC Lugano gegen FC St. Gallen

Super League

FC Lugano
3
2
FC Lugano
St. Gallen
1
0
FC St. Gallen
Beendet
16:00 Uhr
FC Lugano:
20'
Bottani
24'
Carlinhos
90'
Carlinhos
 / St. Gallen:
90'
Buess
90
17:57
Spielfazit:
Es ist ein absolut verdienter Sieg für den FC Lugano, den man primär für seine Defensivleistung am heutigen Nachmittag loben muss. Die Luganesi waren von Anfang an super auf den Gegner eigestellt, haben hinten die Räume eng gemacht und so keine - abgesehen vom Gegentreffer natürlich - hochprozentige Chance für die Gäste zugelassen. Vorne war man enorm effizient und hat so St. Gallen wirklich verdient geschlagen. Die Ostschweizer waren vor allem zu Beginn des zweiten Durchgangs bemüht den Anschlusstreffer realisieren zu können. Es
90
17:56
Spielende
90
17:53
Tooor für FC St. Gallen, 3:1 durch Roman Buess
Buess gelingt tatsächlich noch der Treffer zum 1:3 aus Sicht der Ostschweizer. Leider zu spät- Der Kopfball, mit dem Buess Da Costa praktisch keine Abwehrchance lässt, hätte vor zwanzig Minuten fallen sollen.
90
17:53
Gelbe Karte für Vincent Sierro (FC St. Gallen)
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
17:48
Tooor für FC Lugano, 3:0 durch Carlinhos
Und da fällt die Entscheidung für den FC Lugano. Gerndt wurde da phänomenal in die Tiefe lanciert und spielt dann quer auf Carlinhos, der wie bereits bei seinem ersten Treffer nur noch an Stojanović vorbeizuschieben braucht. Toller Abend für Lugano!
87
17:46
Domen Črnigoj holt einen wichtigen Eckball für das Heimteam heraus. Das sind wichtige Sekunden die für die Luganesi verstreichen. Und prompt kommen die Tessiner noch zu einer Topchance. Aus fünf Metern kommt Carlinhos ganz alleine mit dem Kopf an den Ball und versemmelt diese Chance auf das 3:0 kläglich.
85
17:44
Gerndt sieht den gelben Karton für ein taktisches Foul gegen Wittwer.
85
17:43
Gelbe Karte für Alexander Gerndt (FC Lugano)
83
17:42
Wittwer mit einem Schuss der symbolisch für die heutige Offensivleistung der St. Galler ist. Aus einer grossen Distanz schiesst der St. Galler-Defensivmann weit übers Tor.
80
17:41
Ja wo bleibt der St. Galler Effort? Das wird der Führung (u.a. Alain Sutter) auf den Rängen im Cronaredo nicht gefallen, denn es macht nicht den Anschein, als wolle, geschweige denn könne das Team von Zeidler hier noch was reissen.
77
17:37
Die letzte knappe Viertelstunde ist angebrochen. Es bleibt also nur noch wenig Zeit für St. Gallen hier mindestens zwei Tore erzielen zu können. Momentan sieht es allerdings gar nicht nach einem Tor aus. auf beiden Seiten ist im Strafraum ziemlich ruhe eingekehrt, wobei Lugano natürlich alle Zeit der Welt hat und eigentlich die Ostschweizer gefordert wären.
76
17:35
Die zweite Gelbe Karte in diesem insgesamt sehr fairen Spiel geht an die Adresse vom gerade frisch eingewechselten Črnigoj, der Roman Buess im Zweikampf von den Beinen geholt hat und dies nicht regelkonform.
75
17:33
Gelbe Karte für Domen Črnigoj (FC Lugano)
74
17:33
Nun verlässt auch Matthias Bottani das Spielfeld. Er war sicherlich einer der Besten auf Seiten der Luganesi. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte er sein Können mit einem Tor und einem Assist unter Beweis stellen.
74
17:32
Einwechslung bei FC Lugano -> Domen Črnigoj
74
17:32
Auswechslung bei FC Lugano -> Mattia Bottani
71
17:30
Einige Wechsel auf beiden Seiten. Zeidler will sicherlich noch einmal etwas offensiven Schwung in sein Spiel bringen. Das wird St. Gallen in den letzten zwanzig Minuten nötig haben.
70
17:29
Einwechslung bei FC Lugano -> Mario Piccinocchi
70
17:29
Auswechslung bei FC Lugano -> Bálint Vécsei
70
17:28
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Alain Wiss
70
17:28
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Axel Mohamed Bakayoko
68
17:28
Wirkliche Mittel und Ideen um hier schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen zu können, haben die Ostschweizer bisher eigentlich nicht gehabt. Die anfängliche Euphorie zu beginn dieser Halbzeit ist allmählich verflogen. Es fehlt, wenn man das von Aussen betrachtet, weitestgehend die Überzeugung und der Hunger hier noch etwas reissen zu können bzw. zu wollen.
68
17:26
Einwechslung bei FC Lugano -> Miroslav Čovilo
68
17:26
Auswechslung bei FC Lugano -> Eris Abedini
65
17:25
Die Intensität des Spiels leidet ein wenig unter der Spielweise der Luganesi, die hier vor allem verwalten und nicht wirklich aus dem eigenen Aufbauspiel zu Chancen kommen, sondern wie erwähnt auf Kontersituationen warten. Dadurch gibt es immer wieder Phasen, in denen das Spiel einfach dahinplätschert.
62
17:22
Tranquillo Barnetta mit der ersten auffälligen Aktion seit seiner Einwechslung. Hier kann er an Sulmoni vorbeiziehen. Allerdings verzieht er dann aus gut 15 Metern klar, weshalb die Kugel weit am Kasten von Da Costa vorbeifliegt.
60
17:20
Lugano investiert wie bereits im ersten Durchgang nicht wahnsinnig viel in die Offensive. Die Tessiner warten ab, verteidigen primär sehr solid und versuchen bei Ballverlust des Gegners sofort in die gefährliche Zone zu kommen. Die Chancenmehrheit in der zweiten Hälfte liegt aber eindeutig auf Seiten der Ostschweizer.
58
17:17
Es scheint als sei ein Ruck durch die Mannschaft von Peter Zedier seit der Halbzeitpause gegangen. Kräuchi hatte bereits die ein oder andere gefährliche Aktion. Von Barnetta gab es hingegen noch nicht viel zu sehen.
55
17:14
Jetzt kann sich Kräuchi ein erstes Mal in Szene setzen. Der junge Ostschweizer flankt das Spielgerät vom linken Flügel auf den Kopf von Buess. Aber auch dieser Ball findet den Weg nicht aufs Tor und so steht es nach wie vor 2:0 für den FC Lugano.
52
17:11
Auch die Ostschweizer versuchen dem gegnerischen Tor näher zu kommen. Buess katapultiert in dieser Situation den Ball allerdings viel zu hoch über den Kasten von Da Costa. Das war Nichts!
50
17:09
Carlinhos mit einer tollen flanke vm rechten Flügel auf Gerndt. Die Kugel fliegt auf die Linie des Fünfmeterraumes wo Gerndt das Spielgerät auf den Kasten bringt. Aber Stojanović ist zur Stelle und lenkt den Ball ins Aus.
47
17:06
Und sogleich der erste Schuss auf den Kasten von Da Costa. Aber auch dieser ist keine Herausforderung für den Lugano-Schlussmann.
46
17:05
Peter Zeidler reagiert auf den Rückstand zur Halbzeit gleich mit zwei Auswechslungen bzw. Einwechslungen. Der routinierte Barnetta und der erst 20-jährige Kräuchi sind neu mit von der Partie.
46
17:04
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Alessandro Kräuchi
46
17:04
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Nassim Ben Khalifa
46
17:03
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Tranquillo Barnetta
46
17:03
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Peter Tschernegg
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit:
Es ist eine verdiente Führung, die die Luganesi in diese Halbzeit mitnehmen. Nach einem sehr ausgeglichenen Start haben es die Tessiner sehr gut gemacht, haben hinten dicht gehalten und vor allem sehr diszipliniert verteidigt, so dass St. Gallen praktisch nie wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor kam. Die beiden Tore waren ebenfalls sehr gut herausgespielt. An beiden war Bottani, der Captain der Luganesi, massgeblich beteiligt. Nun gilt es aus Sicht der Gastgeber diese Führung sicherlich zu verwalten, wenn nicht sogar auszubauen. Und St. Gallen muss definitiv einen Zacken zulegen um hier zurück in diese Partie finden zu können.
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Wenige Augenblicke vor der Pause noch die erste Gelbe Karte an die Adresse von Vécsei, der seinen Gegner von den Beinen säbelt.
45
16:47
Gelbe Karte für Bálint Vécsei (FC Lugano)
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:44
Weil die Lugansei sehr dicht um den eigenen Strafraum stehen, ist es für die St. Galler nur schwer möglich, in die Box einzudringen. So versuchen sie es vermehrt mit Direktschüssen, die bisher aber auch noch zu ungefährlich waren und Da Costa lediglich warmhalten aber nicht wirklich fordern.
41
16:42
Freistossmöglichkeit für St. Gallen kurz vor der Halbzeitpause. Wieder nimmt Sierro Anlauf und wieder bereitet der Direktversuch keine Mühe. Da Costa kann den Ball fangen und sogleich das Spiel schnell aufbauen.
39
16:40
St. Gallen fehlt es zwar nicht an Ideen im Offensivspiel, es fehlt momentan einfach an Durchschlagskraft. Die Ostschweizer sind oftmals im Strafraum der Gastgeber noch zu inkonsequent, zu wenig überzeugt und so ist es folgerichtig, dass es mit dem Anschlusstreffer für die Gäste noch nicht geklappt hat.
36
16:37
Kurze Spielunterbrechung weil Carlinhos gepflegt werden muss. Der Lugano-stürmer hat bei einem Angriff den Ball in den Bauch geschossen bekommen und muss wieder zu Luft finden bevor er weitermachen kann.
33
16:35
Aber es sei bemerkt, dass es Lugano sehr gut und auch intelligent macht. Die Gastgeber scheinen sich sehr gut auf die Gäste eingestellt zu haben. Man wartet hinten ab, macht die Räume zu und versucht dann bei Ballgewinn sehr schnell nach Vorne zu kommen. Zweimal hat`s bereits geklappt. Mal schauen wie es weitergeht für Lugano im Cornaredo.
30
16:32
St. Gallen zeigt sich nach wie vor unerschrocken, versucht auch nach dem 2:0 sofort wieder nachzusetzen. So testet Buess Da Costa aus 18 Metern mit einem stark getretenen Flachschuss. Aber auch hier ist der Keeper zur Stelle und meistert die nächste Aufgabe gut.
28
16:29
Und da bietet sich bereits die nächste Offensivaktion für die Luganesi. Alexander Gerndts Freistoss wird von der Mauer gefährlich abgelenkt und landet auf dem Tornetz. Der hätte wohl gut gepasst, wenn Stojanović die Mauer nicht so exakt gestellt hätte.
25
16:25
Tooor für FC Lugano, 2:0 durch Carlinhos
Und das ist der Doppelschlag der Tessiner! Nach einer wunderbaren Spielauslösung aus dem Zentrum in die Tiefe auf Bottani, kann dieser den Ball im Strafraum auf Carlinhos querlegen. Dieser braucht die Kugel dann aus fünf Metern nur noch an Stojanović vorbeizuschieben. Toll gemacht von Lugano!
22
16:24
St. Gallen setzt sich sogleich zur Wehr und versucht in der Person von Ben Khalifa gleich den Anschluss zu erzielen. Sein Schuss aus ca. 19 Metern verpasst das Ziel nur knapp und fliegt nicht weit an der Torumrandung vorbei.
20
16:20
Tooor für FC Lugano, 1:0 durch Mattia Bottani
Nach einer schnellen Spielauslösung von Da Costa können sich die Luganesi in der gegnerischen Platzhälfte sehr schön durchkombinieren und nutzen damit die Kontermöglichkeit. Am Schluss kann Bottani praktisch alleine auf Stojanović zugehen und versenkt denn Ball im linken unteren Eck mit einem präzisen Rechtsschuss.
18
16:19
Masciangelo versuchts von der linken Seite mit einem direkten Abschluss, der in Richtung des St. Galler Tors hätte gehen sollen. Der Ball rollt aber weit am Ziel vorbei.
16
16:17
Da Costa kann sich ein erstes Mal auszeichnen. Nach einem guten und scharf geschossenen Abschluss der Espen ist der Tessiner Schlussmann auf seinem Posten und lenkt die Kugel halbhoch auf der linken Seite ins Toraus, weshalb es einen Eckball für die Gäste gibt.
13
16:16
Lugano kommt nun auch besser ins Spiel, wehrt sich gegen die ständig anstürmenden St. Galler und kann sich auch in deren Zone drei kombinieren. Dort fehlt es aber noch an Präzision, weshalb man noch nicht wirklich gefährlich wurde.
10
16:12
St. Gallen hat das Spieldiktat an sich reissen können und lanciert wie erwartet viele Angriffe im Spiel nach vorne. So kommen die Gäste dem Tor von Da Costa zwar schon näher, dies bisher allerdings noch nicht allzu gefährlich.
7
16:08
Gute Freistossmöglichkeit für Sierro aus ca. 25 Metern und einer zentralen Position vor Da Costa. Der Ball ist aber zu wenig stark getreten und so kann ihn Da Costa locker aufnehmen.
4
16:05
Die St. Galler starten aber insgesamt frecher in diese Partie. In den Startminuten versucht das Team von Peter Zeidler schon vehement den Weg vors Tor der Luganesi und trifft dort auf nicht allzu viel Gegenwehr.
2
16:03
Ein etwas unkonzentrierter Start der Gäste in dieses Spiel. Bereits mehrere Fehlpässe ins Leere der Espen.
1
16:01
Los geht`s zwischen dem FCL und dem FCSG!
1
16:01
Spielbeginn
15:47
In einer Viertelstunde geht`s los in Lugano!
15:41
Was Celestini in der Vorbereitung auf diese Partie sicherlich auch beschäftigt hat, ist die Offensivstärke der St. Galler in dieser Saison. Aktuell lancieren die Espen nämlich am meisten Angriffe pro Partie in der Liga. 113 Mal können sich die Ostschweizer im Schnitt vor das gegnerische Tor kombinieren. Und obwohl man so oft den Weg nach vorne sucht, scheint das Team von Zeidler in der entschiedenen Zone noch nicht allzu konsequent zu sein. Die Gäste des heutigen Spiels schossen bisher 15 Tore, wobei sie 18 Gegentreffer kassierten. Aber auch Lugano brachte es bisher nicht zu mehr Treffern. 14 Tore war man bis dato zu scheissen imstande, wobei der Schlussmann der Tessiner ebenfalls bereits 18 Mal den Ball aus dem Netz fischen musste.
15:34
Sicherlich hat auch Luganos neuer Coach, Fabio Celestini, die Nati-Pause genutzt, um weiter an seiner Equipe zu schleifen. Momentan belegen die Tessiner mit zehn Punkten aus zehn Spielen den achten Rang, wobei sie punktgleich mit dem FC Sion auf sind. Gegen den FC St. Gallen sah es für die Luganesi zuletzt nicht schlecht aus. Aus den vergangenen zwei Begegnungen holten die Südschweizer vier Punkte. Zuletzt gab es ein 2:2 in St. Gallen.
15:30
Die Länderspielpause bietet für die Teams jeweils auch immer die Möglichkeit, sich Zeit zum Optimieren und Testen zu nehmen. So nutzte auch Peter Zeidler mit seiner Mannschaft den Unterbruch und testete gegen den SC Freiburg. Bei Freiburg unterlagen die Espen mit 1:4, wobei Zeidler vor allem Spieler zum Einsatz brachte, die sonst nicht so viel Spielzeit erhalten. Mit Silvan Hefti und Dereck Kutesa waren zwei eigene Akteure im Einsatz mit der U21-Nationalmannschaft, wo sie laut Feedback von Coach Lustrinelli eine gute Falle machten. Ob sie diese Leistungen auch in der RSL abrufen können, wird sich je nachdem bereits heute Nachmittag gegen Lugano weisen.
15:23
Die heutige Partie ist ein Rencontre zweier Mannschaften, deren Formkurve in den letzten Partien jeweils nicht nach oben zeigte. Die Luganesi holten aus den letzten vier Partien lediglich zwei Punkte, die das Resultat aus einem Unentschieden gegen den heutigen Gegner (2:2, am 23.09.18), einer Niederlage gegen Xamax (1:2), wiederum einem Unentschieden gegen den FCB (2:2) und zuletzt einer Niederlage gegen GC (1:2) sind. Auch die heutigen Gäste aus der Ostschweiz vermochten in kürzerer Vergangenheit nicht zu überzeugen. Der letzte Sieg der Espen datiert vom 29.09., als man gegen GC zu Hause mit 2:1 als Sieger vom Platz ging. Vor der Nationalmannschaftspause unterlag das Team von Peter Zeidler dem FCB zu Hause mit 1:3.
15:05
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Lugano und dem FC St. Gallen. Die Partie des elften Spieltages der Raiffeisen Super League startet um 16:00 Uhr im Cornaredo in Lugano!

Aktuelle Spiele

28.10.2018 16:00
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
1
1
Neuchâtel Xamax FCS
FC Luzern
FC Luzern
2
1
FC Luzern
Beendet
16:00 Uhr
FC Lugano
FC Lugano
2
2
FC Lugano
FC Thun
FC Thun
1
1
FC Thun
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
St. Gallen
3
1
FC St. Gallen
FC Zürich
FC Zürich
2
0
FC Zürich
Beendet
16:00 Uhr
03.11.2018 19:00
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
BSC Young Boys
Young Boys
3
0
BSC Young Boys
Beendet
19:00 Uhr
FC Thun
FC Thun
2
1
FC Thun
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
2
0
Neuchâtel Xamax FCS
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - 11. Spieltag 11

21.07.2018
FC Basel
FC Basel
1
0
FC Basel
FC St. Gallen
St. Gallen
2
0
FC St. Gallen
Beendet
19:00 Uhr
FC Luzern
FC Luzern
0
0
FC Luzern
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
2
1
Neuchâtel Xamax FCS
Beendet
19:00 Uhr
22.07.2018
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
16:00 Uhr
FC Sion
FC Sion
1
0
FC Sion
FC Lugano
FC Lugano
2
2
FC Lugano
Beendet
16:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
2
1
FC Zürich
FC Thun
FC Thun
1
0
FC Thun
Beendet
16:00 Uhr
28.07.2018
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
0
FC Zürich
Beendet
19:00 Uhr
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
1
0
Neuchâtel Xamax FCS
FC Basel
FC Basel
1
0
FC Basel
Beendet
19:00 Uhr
29.07.2018
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
BSC Young Boys
Beendet
16:00 Uhr
FC St. Gallen
St. Gallen
2
0
FC St. Gallen
FC Sion
FC Sion
4
2
FC Sion
Beendet
16:00 Uhr
FC Thun
FC Thun
2
0
FC Thun
FC Luzern
FC Luzern
1
1
FC Luzern
Beendet
16:00 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.