Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Letzter Wettkampftag

Entscheidungen, Männer

Bob (Vierer nach 4 Läufen)

Gold: Francesco Friedrich/Candy Bauer/Martin Grothkopp/Thorsten Margis (GER) 3:15,85

Silber: Nico Walther/Kevin Kuske/Alexander Rödiger/Eric Franke (GER) und

Won Yunjong/Jun Junglin/Seo Youngwoo/Kim Donghyun (KOR)

je 0,53 Sekunden zurück

Bronze: keine vergeben, weil zwei Teams zeitgleich Silbermedaillengewinner

4. Rico Peter/Thomas Amrhein/Simon Friedli/Michael Kuonen (SUI) 0,74. 5. Melbardis/Dreiskens/Vilkaste/Strenga (LAT) 0,80. 6. Kripps/Lumsden/Kopacz/Smith (CAN) 0,84. – Ferner: 14. Clemens Bracher/Alain Knuser/Martin Meier/Fabio Badraun (SUI) 2,06. – 30 Teams klassiert.

Eishockey

Gold: Team OAR

Silber: Deutschland

Bronze: Kanada

4. Tschechien. 5. Schweden. 6. Finnland. 7. USA. 8. Norwegen. 9. Slowenien. 10. Schweiz. 11. Slowakei. 12. Südkorea.

Final: Team OAR – Deutschland 4:3 (1:0, 0:1, 2:2, 1:0) n. V. – Die Russen zum 9. Mal und zum ersten Mal seit 1992 Olympiasieger.

Team OAR – Deutschland 4:3 (1:0, 0:1, 2:2, 1:0) n. V.

5075 Zuschauer. – SR Lemelin/Rantala (USA/FIN), Dahmen/Suominen (SWE/FIN).

Tore: 20. (19:59) Woinow (Gussew, Kaprissow) 1:0. 30. Schütz (Macek, Hager) 1:1. 54. (53:21) Gussew (Kaprissow) 2:1. 54. (53:31) Kahun (Mauer) 2:2. 57. Jonas Müller (Ehliz, Hördler) 2:3. 60. (59:05) Gussew (Kaprissow, Sub/Ausschluss Kalinin!) 3:3 (ohne Torhüter). 70. (69:11) Kaprissow (Gussew, Woinow/Ausschluss Reimer) 4:3.

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Team OAR, 3-mal 2 Minuten gegen Deutschland.

Team OAR: Koschetschkin; Woinow, Gawrikow; Nesterow, Kisselewitsch; Subarew, Sub; Jakowljew; Kowaltschuk, Kalinin, Andronow; Gussew, Kaprissow, Dazjuk; Barabanow, Prochorkin, Schirokow; Grigorenko, Mosjakin, Telegin; Kablukow.

Deutschland: Aus den Birken; Ehrhoff, ­Boyle; Moritz Müller, Hördler; Jonas Müller, Krupp; Noebels, Goc, Macek; Hager, Reimer, Seidenberg; Kahun, Mauer, Kink; Fauser, Ehliz, Plachta; Wolf, Schütz.

Bemerkungen: Timeout-Team OAR (59:05). – Schüsse: Team OAR 30 (12-9-7-2); Deutschland 25 (6-8-10-1). – Powerplay-Ausbeute: Team OAR 1/3; Deutschland 0/2.

Entscheidungen, Frauen

Curling

Gold: Schweden (Skip Anna Hasselborg)

Silber: Südkorea (Kim Eun-Jung)

Bronze: Japan (Satsuki Fujisawa)

4. Grossbritannien (Muirhead). 5. China (Wang). 6. Kanada (Homan). 7. Schweiz (Silvana Tirinzoni). 8. USA (Roth). 9. Team OAR (Moisejewa). 10. Dänemark (Dupont).

Final: Schweden (Sofia Mabergs, Agnes Knochenhauer, Sara McManus, Skip Anna Hasselborg) – Südkorea (Kim Yeong-Mi, Kim Seon-Yeong, Kim Kyeong-Ae, Kim Eun-Jung) 8:3.

Langlauf, 30 km (klassisch)

Gold: Marit Björgen (NOR) 1:22:17,6

Silber: Krista Pärmäkoski (FIN) 1:49,5 zurück

Bronze: Stina Nilsson (SWE) 1:58,9

4. Östberg (NOR) 2:00,4. 5. Kalla (SWE) 2:57,2. 6. Niskanen (FIN) 3:01,6. 7. Diggins (USA) 3:37,2. 8. Weng (NOR) 4:07,9. 9. Stadlober (AUT) 4:14,1. 10. Ishida (JPN) 4:20,8. – Ferner: 12. Haga (NOR) 4:53,9. 22. Nathalie von Siebenthal (SUI) 9:10,3. – 45 klassiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.