Letzte Chance verpasst

FUSSBALL. Der FC Arbon verliert sein letztes Heimspiel gegen den FC Mels mit 2:3. Damit ist der sofortige Wiederabstieg der Oberthurgauer in die 2. Liga regional definitiv. Die letzte Meisterschaftspartie auf dem Stacherholz war für das Gioia-Team ein Spiegelbild der verkorksten Rückrunde.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Arbon verliert sein letztes Heimspiel gegen den FC Mels mit 2:3. Damit ist der sofortige Wiederabstieg der Oberthurgauer in die 2. Liga regional definitiv. Die letzte Meisterschaftspartie auf dem Stacherholz war für das Gioia-Team ein Spiegelbild der verkorksten Rückrunde. Wiederum lag es in Führung, ging am Ende aber doch als Verlierer vom Platz.

Bereits nach einer Viertelstunde wurde Bärlocher von Lämmler ideal lanciert und konnte vom Melser Torhüter nur noch regelwidrig am Torerfolg gehindert werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte gleich selbst zum 1:0. Danach gab man das Spiel aber aus der Hand und liess die Gäste zu sehr gewähren. Lipovac bedankte sich für die Passivität der Gastgeber und glich noch vor der Pause aus.

Nach dem Ausgleich änderte sich das Bild wieder. Arbon erspielte sich Torchancen zur erneuten Führung. Diese wurde nach einem gelungen Angriff Tatsache. Vallini liess sich die Chance nicht nehmen und netzte nach einer Stunde souverän ein. Diesmal blieben die Arboner aber am Drücker und kamen in der Folge zu zwei, drei hochkarätigen Chancen. Weil man es aber wie so oft in dieser Saison verpasste, den Sack zuzumachen, kam es, wie es kommen musste: Mit zwei Gegentreffern in der Schlussviertelstunde liess man die Punkte liegen. (mwi)