LC Brühl bestreitet letztes Hauptrunden-Spiel in Stans

HANDBALL. Heute steht das letzte Meisterschaftsspiel der Hauptrunde an. Dabei treffen die NLA-Handballerinnen des LC Brühl, welche die Tabelle momentan anführen, auswärts auf den Vorletzten BSV Stans. Während die St.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Heute steht das letzte Meisterschaftsspiel der Hauptrunde an. Dabei treffen die NLA-Handballerinnen des LC Brühl, welche die Tabelle momentan anführen, auswärts auf den Vorletzten BSV Stans. Während die St. Gallerinnen bisher in dieser Saison 36 Punkte erspielt haben, sind es bei den Nidwaldnerinnen lediglich zehn.

«Wir sind die deutlichen Favoriten», sagt denn auch Brühls Trainer Werner Bösch. «Wenn alles normal läuft, sollten wir zwei Punkte holen und den Abstand auf Verfolger Nottwil halten können.» Sein Team könne heute befreit aufspielen und die Partie geniessen. Trotzdem sei es wichtig, über die gesamten 60 Minuten Einsatz zu zeigen, sagt Bösch. Denn: «Stans wird alles versuchen, uns so lange wie möglich zu ärgern.»

Bösch wird im letzten Hauptrundenspiel gegen Stans nicht auf sein gesamtes Kader zurückgreifen können: Der Einsatz von Kerstin Kündig ist fraglich. Die Spielerin war im Training umgeknickt. Zudem fallen Vanessa Koslowski und Laura Ussia weiterhin verletzt aus. Doch Trainer Bösch und sein Team freuen sich auf die Partie – und hoffen, im letzten Spiel nochmals punkten zu können. Die Begegnung beginnt heute um 18 Uhr in der Sporthalle Eichli in Stans. (jn)