Lausanne und Wil im Gleichschritt

FUSSBALL. In der Challenge League hat Leader Lausanne nach der 20. Runde weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf den FC Wil. Die Waadtländer gewannen gegen Wohlen auch das dritte Spiel dieser Saison und kamen auswärts zu einem 3:1-Erfolg.

Drucken

FUSSBALL. In der Challenge League hat Leader Lausanne nach der 20. Runde weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf den FC Wil. Die Waadtländer gewannen gegen Wohlen auch das dritte Spiel dieser Saison und kamen auswärts zu einem 3:1-Erfolg. Bereits zur Pause war die Partie bei Stand von 3:0 entschieden. Allerdings trafen die Aargauer gleich dreimal die Torumrandung. Die Lausanner unterstrichen damit ihre Auswärtsstärke und kamen zum sechsten Auswärtssieg in Serie. Bereits am Samstag hatte Wil seinen sechsten Heimerfolg hintereinander realisiert. Beim 3:0 gegen Le Mont brauchten die Ostschweizer allerdings fast eine Stunde lang Anlaufzeit, ehe das Führungstor von Dario Koller den Weg zum verdienten Sieg ebnete. Nicht mehr zum Kader der Wiler gehören Nedim Sacirovic, Enis Latifi und Andi Qerfozi. Sie spielen fortan für die zweite Mannschaft des FC St. Gallen. (sdu)

Aktuelle Nachrichten