Lausanne entlässt Trainer Ratushny

Merken
Drucken
Teilen

EishockeyIn der NLA kommt es zum ersten Trainerwechsel. Dan Ratushny ist nicht mehr Headcoach des HC Lausanne. Der 46-jährige Kanadier wird durch seinen Landsmann Yves Sarault ersetzt. Der frühere Spieler Sarault wird morgen im Spiel gegen Ambri vom Schweden Rikard Franzen assistiert. Der 44-jäh­rige Sarault ist seit vier Jahren Elite-Junioren-Trainer bei den Waadtländern. Als Spieler war er unter anderem Meister mit Bern und Davos. Franzen ist seit 2014 Trainerassistent bei Lausanne.

Ratushny hätte bei Lausanne noch einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Meisterschaft besessen. Er hatte mit den Waadtländern zwar am Dienstag das Derby gegen Servette 8:4 gewonnen. Doch drei vorangegangene Niederlagen und ein insgesamt durchzogener Saisonstart waren für die Entlassung des früheren österreichischen Nationaltrainers beim Tabellenachten ver­antwortlich. Ein nicht mehr unüberwindbarer Goalie-Routinier Cristobal Huet, ein schwaches Boxplay sowie eine im Vergleich zur Vorsaison nachlassende Offensive zeichneten für den Absturz der Lausanner verantwortlich. (sda)