Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LAUFSPORT: Ehrung für die Waffenläufer

Die Delegiertenversammlung des Waffenlauf-Vereins fand kürzlich im toggenburgischen Kirchberg statt.
Der Frauenfelder Militärwettmarsch gehört auch nächstes Jahr zum Jahresprogramm. (Bild: Reto Martin)

Der Frauenfelder Militärwettmarsch gehört auch nächstes Jahr zum Jahresprogramm. (Bild: Reto Martin)

Dieses Jahr waren neun Läufe in der Wertung, und auch die Teilnehmerzahlen nahmen erfreulicherweise wieder etwas zu. Die Meisterschaft wurde ausgeweitet und so konnten die älteren Semester erstmals in der Kategorie M 70 starten. Bei der im Rahmen der GV durchgeführten Rangverkündigung konnte der Appenzeller Heinz Bodenmann erstmals die Schweizer-Meistertrophäe entgegen nehmen. Stephan Räber aus Frauenfeld sicherte sich den dritten Gesamtrang, knapp vor Felix Zehnder aus Wängi. Eine richtige Übermacht stellen die Thurgauer Läufer in der Kategorie M 20 und M 60 mit nicht weniger als je drei Diplomgewinnern.

Bei der Ehrung der besten Waffenläufer erhielten die je drei Kategorie-Besten die verdienten Schweizer Meisterschafts-Medaillen, für die Ränge 4 bis 6 wurde das begehrte Diplom überreicht.

Die Thurgauer Medaillen- und Diplom-Gewinner: Damen: 6. Liselotte Freuler, Frauenfeld; Herren: M 20: 2. Stephan Räber, Frauenfeld; 3. Fabian Zehnder, Wängi; 6. Jonas Hörnlimann, Tuttwil. M 30: 3. Marco De Martin, Aadorf; 5. Urs Stutz, Berg. M 40: 2. Peter Bader, Islikon. M 50: 2. Felix Zehnder, Wängi. M 60: 1. Fredy Pfister, Wilen bei Wil, 2. Walter Baumann, Flawil (Run Fit Thurgau); 4. Fredy Wirth, Erlen. M 70: 4. Hans-Peter Eigenmann, Frauenfeld. Das Jahresprogramm 2018 umfasst wiederum neun Läufe, von welchen sieben Resultate in die Meisterschaftswertung aufgenommen werden.

Im Thurgau kommen zwei Waffenläufe zur Austragung, und zwar am 8. September in Herdern (Distanz 13,4 km, ohne Prolog) und am 18. November der traditionelle Frauenfelder Militärwettmarsch über die Marathondistanz von 42,2 km. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.