Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Langlauf-Geschwister aus Vättis

Vom südlichsten Dorf des Kantons St. Gallen in die weite Welt des Langlaufs – diesen Sprung hat Martin Jäger bereits hinter sich. Seine jüngere Schwester Christa Jäger ist auf bestem Weg, es ihm gleichzutun.
Lukas Würmli
Christa Jäger (rechts) kann im Training oftmals auch auf die Hilfe ihres Bruders Martin zählen. (Bild: pd)

Christa Jäger (rechts) kann im Training oftmals auch auf die Hilfe ihres Bruders Martin zählen. (Bild: pd)

Am Rande des Dorfes Vättis wohnen Martin und Christa Jäger noch immer in ihrem Elternhaus. Die beiden Langläufer sind die bekanntesten Einwohner des idyllischen Örtchens oberhalb von Bad Ragaz. Ideale Trainingsbedingungen bietet ihnen ihre Heimat aber noch immer.

Mit zwei Jahren stellte Vater Beat Jäger seine Tochter das erste Mal auf die Langlaufski. «Das Gleiche hat er auch mit Martin gemacht», sagt Christa Jäger. Einen anderen Sport zu betreiben war später für beide nie ein Thema. Heute hat sich auch das langjährige Training durch den Vater ausbezahlt: Der 24jährige Martin Jäger startet inzwischen regelmässig im Weltcup, und die 20jährige Christa Jäger zählt als die grösste Zukunftshoffnung des Schweizer Langlaufteams.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 6. Dezember.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.