Lang verpasst Donnerwetter

Da die Grasshoppers den Spielerpass von Michael Lang offensichtlich zu spät angefordert hatten, fehlte der Thurgauer auch beim 0:3-Debakel in Thun. Und weil Trainer Ciriaco Sforza gleich nach dem Match mit seinen Akteuren Klartext geredet hat, weiss er nicht genau, was abging.

Drucken

Da die Grasshoppers den Spielerpass von Michael Lang offensichtlich zu spät angefordert hatten, fehlte der Thurgauer auch beim 0:3-Debakel in Thun. Und weil Trainer Ciriaco Sforza gleich nach dem Match mit seinen Akteuren Klartext geredet hat, weiss er nicht genau, was abging.

Gestern nach dem Auslaufen meinte der Egnacher: «Ich war am Morgen überrascht, als wir einfach aus der Kabine auf den Trainingsplatz liefen. Erst da habe ich erfahren, dass eine erste Analyse bereits kurz nach dem Abpfiff passierte. Jetzt hoffe ich, am Samstag gegen Basel spielen zu dürfen.» (rs)