KULTUR IN DER REGION

Die skurrile Schlagerparodie KREUZLINGEN. «Heinz Georg & das Orchester» präsentieren auf ihrer «Inkognito-Tour» eine skurrile Schlagerparodie.

Merken
Drucken
Teilen

Die skurrile Schlagerparodie

KREUZLINGEN. «Heinz Georg & das Orchester» präsentieren auf ihrer «Inkognito-Tour» eine skurrile Schlagerparodie. Die Hits der vergangenen fünfzig Jahre stammen zum Grossteil aus der Feder von «Heinz Georg» alias Peter Friedli und werden jetzt endlich von ihren Schöpfern selbst interpretiert.

Sa, 29.9., 20.00, Theater a. d. Grenze Der Kämpfer mit der Klampfe

ARBON. Seine Songtexte sind respektlos, unverfroren und kantig, seine Zwischenmoderationen legendär: Weiherer. Der niederbayrische Liedermacher steht mit Gitarre und Revolverschnauze seit zehn Jahren auf der Bühne. Der «langhaarige Liederbombenleger» gilt als Vorreiter der jungen bayrischen und deutschen Liedermacherszene, mehr als 700 Auftritte hat der «Kämpfer mit der Klampfe» absolviert, seine Lieder sind der Soundtrack zum Widerstand gegen die Grosskopferten. In Arbon gibt er das erste Schweizer Konzert auf der Jubiläumstour.

Sa, 29.9., 21.00, Cuphub Die leidenschaftlichen Affekte

BÜREN. Muriel Schwarz, Sopran, und Andrea Wiesli am Flügel geben «Fra un dolce deliro son lieto e sospiro»: mit Opernarien von Händel, Lully, Haydn, Honegger und Chabrier, dazu Paraphrasen von Liszt.

Sa, 29.9., 20.00, Forum B Die Berner Kelten

SOMMERI. Die bernische Celtic-Folk-Band An Lár tritt zum zweitenmal in der Löwenarena auf. Der Mix aus traditionellen und zeitgenössischen Stücken hat sie mehr und mehr durch Eigenkompositionen ergänzt.

Sa, 29.9., 20.30 Die zehnköpfige Band

AMRISWIL. Die letzten vier Monate war das Pullup Orchestra auf Europa-Tour – den Schlussakkord aus Brass, Hip-Hop und Rap spielt es in Amriswil.

Sa, 29.9., 20.30, Basement Die tierische Nacht

KONSTANZ. «Tierische Nacht» ist das diesjährige Ausstellungsthema des Künstlerzirkels «Die Eule, Baden – Thurgau», das 26 Kunstschaffende auf unterschiedliche Weise interpretieren.

Vernissage: Sa, 29.9., 19.00, Atelier Eli Brüning Robert, Koch-Strasse 9; Mi 15–18, So 15–19 Uhr; bis 25.10. Das Experiment mit der Linse

FRAUENFELD. Die Kamera muss Menschen, Erlebnisse und Orte nicht unbedingt so einfangen, wie sie in Wirklichkeit sind – genau so gut lassen sich mit ihr Figuren erfinden und Geschichten erzählen. Wie das gehen könnte, führen Mirjam Wanners grossformatige Porträts vor, die derzeit im Neuen Shed zu sehen sind. Die Künstlerin verwandelte dafür das gleiche Mädchen in unterschiedliche Figuren und Charaktere, um die sich geheimnisvolle und unheimliche Geschichten ranken. Ein Workshop richtet sich an Familien, die Lust haben, mit der eigenen Kamera zu experimentieren und sich gegenseitig in unterschiedlichen Rollen zu fotografieren. Die Fotografin Mirjam Wanner verrät dabei einiges über ihr Vorgehen und ihre fotografischen Figuren.

So, 30.9., 10–12 Uhr, Eisenwerk Anmeldung: 079 259 70 70 Der weise Narr

GOTTLIEBEN. Zur Ausstellung «Das Narrenschiff» berichtet die Literaturwissenschafterin Eva Wodarz-Eichner in kurzweiliger und amüsanter Form über den «Pfaffen von Kalenberg», auch bekannt als der österreichische Till Eulenspiegel – ein Schelmenpfaffe par excellence, der jedem in seiner Umgebung hintergründige Streiche spielt. Wie kaum eine andere literarische Figur des späten Mittelalters verkörpert er den scheinbaren Widerspruch vom «weisen Narren».

So, 30.9., 11.00, Bodmanhaus; Ausstellung bis 14.10. Das himmlische Konzert

LANGRICKENBACH. Das Ensemble Arcus Coelestis (Mirjam Engeli-Bertoli, Sopran, Sabine Baumeler, Cello und Alt, Sara Bichsel, Violine, Sabina Aurag, Violine, Gotthard Hugle, Orgel, und Leo Hoffmann, künstlerischer Leiter) musiziert seit über zehn Jahren zusammen und lädt herzlich zum Sonntagabendkonzert mit Musik von Barock bis Romantik ein.

So, 30.9., 19.00, evang. Kirche