KULTUR IN DER REGION

Violine und Orgel LANGRICKENBACH. Die Violinistin Andrea Gass und die Organistin Natascha Albash spielen Werke von Telemann, Schostakowitsch, Gibbs und anderen. Sa, 15.12., 17.00, evang. Kirche Barocke Kammermusik ALTNAU.

Drucken
Teilen
Alte Klänge mit dem Trio Tarallucce. (Bild: pd)

Alte Klänge mit dem Trio Tarallucce. (Bild: pd)

Violine und Orgel

LANGRICKENBACH. Die Violinistin Andrea Gass und die Organistin Natascha Albash spielen Werke von Telemann, Schostakowitsch, Gibbs und anderen.

Sa, 15.12., 17.00, evang. Kirche Barocke Kammermusik

ALTNAU. Das Kammerorchester Amriswil unter Hanspeter Gmür spielt Werke aus dem Barock; Solistinnen sind Lisa Walzer, Oboe, und Vroni Dünner, Violine. Der Abend beginnt mit Georg Philipp Telemanns Konzert G-Dur für Oboe d'amore, Streicher und Basso continuo, gefolgt von einer heiteren Sinfonia von Tomaso Albinoni in drei Sätzen. Aus Antonio Vivaldis «Vier Jahreszeiten» erklingt darauf der Herbst, ein eigenständiges kleines Concerto in F-Dur. Zum Schluss musiziert das Kammerorchester Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066, einen Reigen von Tänzen, in dem abwechselnd oder miteinander alle Register erklingen, Bläser, Streicher und Basso continuo.

So, 16.12., 17.15, evang. Kirche Klänge aus dem Süden Italiens

DIESSENHOFEN. Das Trio Tarallucce aus dem Zürcher Oberland besingt in seinem Programm «Jesce sole – scagliente 'mperatore» die Suche nach dem Licht der Hoffnung in der dunkelsten Zeit im Jahreskreis: mit lautmalerischen Texten und Liedern aus der süditalienischen, griechischen und sephardischen Tradition sowie Instrumentalstücken aus der Renaissance.

So, 16.12., 17.00, Rathaus Bolivianische Messe

FRAUENFELD/MÜLLHEIM. Die bolivianische Messe «Navidad Andina» verbindet die Musikkultur der Indios mit kritischen Texten zu Weihnachten und kontrastiert das freudvolle Fest in Europa mit der tristen Alltagsrealität in Lateinamerika. Der Belcanto Chor wird für diese Weihnachtskonzerte von Sängerinnen und Sängern aus Frauenfeld und Umgebung unterstützt.

Sa, 15.12., 20.00, Kirche Kurzdorf So, 16.12., 17.00, kath. Kirche Funk 'n' Soul

ALTNAU. Die neun Musiker von Gaptones bieten Eigenkompositionen und frech arrangierte Funk- und Soul-Klassiker von James Brown über Tower of Power bis Jamiroquai und Incognito.

Sa, 15.12., 20.30, s-ka Alltag im Ausnahmezustand

ARBON. In bittersüssen Liedern, sarkastisch und fadegrad, besingt Leberhauer samt Band den Ausnahmezustand des Alltags.

Sa, 15.12., 21.00, Cuphub Morgen ist Finissage

FRAUENFELD. Brechungen des Lichts in Form von Spiegelungen, Filtrationen und Überblendungen sind die Quellen für Mark J. Hubers Ölbilder im Kunstverein.

Sa 10–12/14–17, So 14–17 Uhr Tschechow neu inszeniert

SCHAFFHAUSEN. In Anton Tschechows Schauspiel «Die Möwe» vereinen sich Komödie und Tragödie, Ironie und Melancholie auf einzigartige Weise. Die neue Inszenierung durch das Theater Kanton Zürich ist eine berührende und brillante kleine Sensation.

Mo/Di, 17./18.12., 19.30, Theater Erinnerungen an Weihnachten

WEINFELDEN. Eben war noch Herbst, nun ist schon Weihnachten. Die grosse Kleine und die kleine Grosse erinnern sich. «Weihnachtserinnerungen» des Theaters Bilitz bietet zu Livemusik mitreissende Geschichten rund um Weihnachten. Mit Verena Bosshard, Agnes Caduff und Daniel R. Schneider.

So, 16.12., 17.15, Theaterhaus Ein neuer Frühling

KONSTANZ. Sie waren die berühmteste «Boy-Group» ihrer Zeit, die Comedian Harmonists. Viele ihrer Lieder sind zu Klassikern geworden. Mal melancholisch, mal sprühend vor Witz kommentieren sie die 20er-Jahre genauso wie die Schicksale und Gefühle ihrer Mitglieder. «Comedian Harmonists Today» taucht ein in diese Zeit.

15.12. bis 31.3., Stadttheater

Tschechows «Möwe». (Bild: pd/Toni Suter)

Tschechows «Möwe». (Bild: pd/Toni Suter)

Aktuelle Nachrichten