Kürten reitet künftig die Pferde von Bücheler

REITEN. Der Thurgauer Unternehmer Paul Bücheler hat eine erstklassige Reiterin für seine Spitzenpferde gefunden. Nach der Trennung von Beat Mändli wird künftig die Irin Jessica Kürten die Spitzenpferde Louis, Croesus und Cool and Easy reiten.

Drucken
Teilen

REITEN. Der Thurgauer Unternehmer Paul Bücheler hat eine erstklassige Reiterin für seine Spitzenpferde gefunden. Nach der Trennung von Beat Mändli wird künftig die Irin Jessica Kürten die Spitzenpferde Louis, Croesus und Cool and Easy reiten. «Ein erster Start von Jessica mit meinen Spitzenpferden ist für den CSI Hagen von Ende April geplant», sagt Bücheler. «Auch erwägen wir Starts beim Osterspringen in Amriswil. Ein erster Nationenpreis-Einsatz für Irland ist am Vier-Sterne-CSIO in Linz am 9. Mai vorgesehen.»

Zahlreiche bekannte Reiter und Reiterinnen meldeten sich bei ihm nach der Trennung von Beat Mändli und wünschten, seine Pferde zu reiten. «Ich entschied mich für Jessica, weil sie erfahren, kommunikativ und sowohl als Ausbildnerin und als Reiterin im Spitzensport schon einiges erreicht hat. Unsere Vereinbarung ist auf Zusehen hin. Wir müssen abwägen, ob sich unsere Absichten decken und sich Erfolge einstellen.» Die 44jährige Kürten, ehemalige Team-Europameisterin und Weltcup-Zweite, hat sich zusammen mit ihrem Mann Eckardt im liechtensteinischen Mauren niedergelassen. Zurzeit trainiert sie in Paris den französischen Baron und Springreiter Edouard de Rothschild, der Ende 2012 Werner Muffs Olympiapferd Kiamon erworben hat. (si)

Aktuelle Nachrichten