Künstler gegen Handwerker

Drucken
Teilen

Begegnungen in der Qualifikation:

1:2; 3:2 n. P.; 3:4 n. V.; 3:2 n. V.; 3:2; 3:4 n. P.

Favorit Am Ende lagen 31 Punkte zwischen Bern und Servette, doch die Spiele zwischen den beiden Teams waren umkämpft. Beide gingen dreimal als Sieger vom Eis. Bei Servette war es lange schwierig, sich auf den Sport zu konzentrieren. Finanzielle Engpässe endeten im Rücktritt von Präsident Hugh Quennec. Servette ist physisch stark und kann unangenehm sein. Während die Genfer aber immer an ihre Grenze gehen müssen, wird Bern eine durchschnittliche Leistung für ein Weiterkommen reichen. Pluspunkt für Servette: Bern muss zuerst heisslaufen. Die Genfer hingegen schafften als letztes Team den Sprung in das Playoff. Das setzt Energien frei, wird den Klassenunterschied aber nicht kaschieren.

Tipp: 4:1