Kristoff mit Hattrick

Drucken
Teilen

Rad Alexander Kristoff hat zum dritten Mal in Serie das Eintagesrennen «Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt» gewonnen. Der Norweger vom Team Katjuscha setzte sich nach 218,7 km im Sprint vor den Deutschen Rick Zabel und John Degenkolb durch. Der 29-jährige Kristoff triumphierte beim Rennen in Frankfurt, welches früher «Rund um den Henninger Turm» hiess und seit diesem Jahr erstmals der World Tour angehört, wie schon 2014 und im Vorjahr. Damit ist der Skandinavier nun Rekordsieger zusammen mit Erik Zabel, dem Vater seines aktuellen Teamkollegen Rick Zabel. 2015 hatte das Rennen wegen Terrorgefahr abgesagt werden müssen.

John Degenkolb klassierte sich als Dritter bei seinem Heimrennen wie im Vorjahr auf dem Podest. Der 27-Jährige gewann in Frankfurt als letzter Deutscher (2011). Der slowakische Weltmeister Peter Sagan, der zu den Topanwärtern auf den Sieg galt, stieg bei den misslichen Bedingungen (Regen, Kälte) in Hessen wie viele andere Fahrer vorzeitig aus. Mit Tom Bohli (11. Rang) und Silvan Dillier (23.) kamen auch zwei Schweizer mit dem kleinen Spitzenfeld ins Ziel. (sda)