Kreuzlingerinnen folgen Tradition

Die TC-Hörnli-Spielerinnen Lea Magun und Ghada Dirninger kämpfen dieses Wochenende in Winterthur um den Junioren Interclub-Schweizer-Meister-Titel. Seit Juni läuft für die Girls alles wie am Schnürchen.

Marie-Theres Brühwiler
Drucken
Lea Magun (Bild) kämpft heute mit Ghada Dirninger um Titelehren. (Bild: Mario Gaccioli)

Lea Magun (Bild) kämpft heute mit Ghada Dirninger um Titelehren. (Bild: Mario Gaccioli)

TENNIS. 2164 Mannschaften aus 514 Clubs haben in diesem Frühsommer das Unterfangen Junioren Interclub in Angriff genommen. Aus dem Regionalverband Thurgau Tennis konnten sich 41 Teams für eine Teilnahme am schweizweit ausgetragenen Mannschaftswettbewerb entscheiden. Fast ein Drittel der Thurgauer Mannschaften stammt aus der Nachwuchstennishochburg Kreuzlingen. Und zu den insgesamt 24 für die grosse Finalissima qualifizierten Teams gehört, wie schon fast zur Tradition geworden, ein Kreuzlinger Verein. Dieses Mal schafften es bei den Unter-15-Jährigen Lea Magun (R3) und Ghada Dirninger (R3), die beide in der Nationalen Elitesportschule Thurgau trainieren und deshalb die Farben des TC Hörnli Kreuzlingen vertreten.

Seit ihrem Erstrundenspiel im Juni lief für die von Thomas Walter gecoachten Girls praktisch alles wie am Schnürchen. Ins Wanken gerieten die 13jährige Magun und die 12jährige Westschweizerin gegen ihre meist älteren Gegnerinnen nur ein einziges Mal. Die Begegnung gegen ein starkes Team aus Schaan war sehr eng.

Dass Lea Magun erstmals um den Junioren-Interclub-Schweizer-Meister-Titel kämpfen kann, ist für die Frauenfelderin eine grosse Genugtuung. Hatte sie doch im letzten Jahr mit einer langwierigen Handgelenkverletzung zu kämpfen. Für den Junioren Interclub ein Glücksfall. Denn am grössten Teamevent sind nur Spieler bis und mit R4-Klassierung (Stand Frühjahr) zugelassen. «Ich freue mich riesig. Wir wollen diesen Titel holen», sagt Magun. Bevor es aber so weit ist, muss das Thurgauer Team heute die in der Tennishalle Grüze in Winterthur ausgetragene Halbfinalpartie gegen den TC Baar überstehen. Im zweiten Halbfinal duellieren sich Neufeld BE und Drizia GE.

Aktuelle Nachrichten