Kreuzlingen will Auswärtssieg in Horgen

wasserball. Nach zwei Tagen Regeneration treffen die NLA-Halbfinal-Kontrahenten Horgen und Kreuzlingen heute in der Best-of-5-Serie zum drittenmal aufeinander. Der Sieger der Begegnung am Zürichsee kann am Donnerstag in Kreuzlingen den Finaleinzug schaffen.

Merken
Drucken
Teilen

wasserball. Nach zwei Tagen Regeneration treffen die NLA-Halbfinal-Kontrahenten Horgen und Kreuzlingen heute in der Best-of-5-Serie zum drittenmal aufeinander. Der Sieger der Begegnung am Zürichsee kann am Donnerstag in Kreuzlingen den Finaleinzug schaffen.

Als Dritter der Qualifikation hat Kreuzlingen mit dem Handicap umzugehen, mindestens einen Auswärtssieg zu realisieren, um den Playoff-Final zu erreichen. Nach dem 12:7-Heimsieg vom Samstag haben die Kreuzlinger Aufwind bekommen und können das dritte Spiel mit neuem Selbstbewusstsein in Angriff nehmen. Die Chance könnte nicht besser sein, als heute abend in Horgen die Wende herbeizuführen.

Sowohl die Zürcher als auch die Thurgauer haben starke Individualisten im Team, verfügen über herausragende Torhüter und können bei mindestens einer Ausländerposition auf reiche internationale Erfahrung bauen. Doch letztlich wird die Serie auch im Kopf entschieden. Die Unterstützung durch die Fans spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle, wie die richtigen Schachzüge der Trainer.

Im zweiten Halbfinal fehlt Favorit Lugano nur noch ein Sieg gegen Frosch Aegeri, um den Finaleinzug sicherzustellen. (ke)