Kreuzlingen verteidigt Spitze

In der Ostschweizer 2. Liga haben die Frauen des HSC Kreuzlingen ihre Verlustpunktlosigkeit gewahrt. Amriswil feiert seinen ersten Saisonerfolg.

Fritz Bischoff
Drucken

handball. Leader Kreuzlingen profitierte beim 23:20-Auswärtserfolg von einer schnellen 6:0- Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Grenzstädterinnen problemlos, obschon sie nach der Pause deutlich nachliessen. Punktgleich mit den Thurgauerinnen ist neu der Kantonsrivale Weinfelden, der sich im Spitzenspiel der Runde 28:27 gegen den bisherigen Zweiten Yellow Winterthur durchsetzte.

Der Tabellenletzte LC Brühl 3 hat bei seiner 24:25-Niederlage gegen Flawil, das tags darauf auch noch gegen Rheintal mit 15:14 siegte, seinen ersten Punktgewinn knapp verpasst. Gleiches gilt für den Zweitletzten Romanshorn, der gegen Amriswil nur in den Anfangsminuten führte, dann aber klar 19:25 verlor, womit die Amriswilerinnen den ersten Saisonsieg schafften.

Die Thurgauerinnen sind punktgleich mit Rheintal, das gegen Goldach-Rorschach eine 14:37- Kanterniederlage bezog.

Bei den 2.-Liga-Männern arbeitet sich Goldach-Rorschach in der Gruppe 1 immer mehr zur Spitze vor. Da das neu fusionierte Team im Vergleich zu allen übrigen Mannschaften bisher klar weniger Partien bestritten hat, war es auch im hinteren Bereich der Rangliste klassiert.

Doch nach dem 36:22-Kantersieg gegen Wil und dem damit dritten Vollerfolg im dritten Spiel sind die Seebuben ohne Verlustpunkt neu auf dem vierten Platz. Den zweiten Platz hat Arbon 2 mit dem 34:26 gegen Amriswil zulasten des spielfreien Flawil übernommen. In der Gruppe 2 ist der Leader SG Seen Tigers/Yellow Winterthur beim 29:28 gegen den Zweitletzten Neftenbach nur knapp um seinen ersten Punktverlust herumgekommen.