Kreuzlingen spielt um Ligaerhalt

Drucken
Teilen

Faustball Auch bei den Frauen geht es nach der Sommerpause in der Meisterschaft weiter. In der NLA steht morgen Sonntag die letzte Runde der Qualifikation an. An der Tabellenspitze ist alles klar: Jona, Oberentfelden-Amsteg und Embrach haben sich bereits für den Final-Event in Jona qualifiziert. Mehr Spannung verspricht die hintere Tabellenregion mit Satus Kreuzlingen. Zwar gibt es in dieser Saison keinen direkten Absteiger, das letzte Team aus der NLA muss jedoch ein Barragespiel bestreiten gegen die zweitbeste Equipe aus der NLB. Aktuell steht Diepoldsau auf dem letzten Platz. Nach drei Spieltagen ohne Sieg gewann die Equipe von Nationaltrainer Anton Lässer am letzten Spieltag vor der Sommerpause gegen Schlieren zwar mit 3:1, dennoch liegt sie nach wie vor zwei Punkte hinter Schlieren und den Aufsteigerinnen von Kreuzlingen zurück. (pd)