Kreuzlingen siegt gegen Olten 32:26

HANDBALL. Mit einem leistungsgerechten 32:26-Heimerfolg über Olten haben die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen ihre aktuelle Topform und Qualifikation für die Barrage-Spiele gegen den NLB-Zweitletzten bestätigt.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Mit einem leistungsgerechten 32:26-Heimerfolg über Olten haben die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen ihre aktuelle Topform und Qualifikation für die Barrage-Spiele gegen den NLB-Zweitletzten bestätigt. Die Thurgauerinnen gingen von Anfang an ein hohes Tempo und es schien, als dass sie Olten buchstäblich überrennen wollten. Druckvoll trugen sie ihre Angriffe vor und es gelang mehrfach, die gegnerische Abwehr auseinanderzunehmen. Leider erlaubten sich die Angreiferinnen wieder einmal den Luxus, beste Möglichkeiten liegenzulassen. So betrug der Vorsprung zur Halbzeit sieben Tore (19:12).

Nach der Pause erhöhten die Grenzstädterinnen ihren Vorsprung weiter. Bis zur 45. Minute erspielten sie sich einen 10-Tore-Vorsprung und Trainer Lüttin brachte alle Spielerinnen zum Einsatz. Das aber brachte den HSC-Motor kurz zum Stocken. Der Vorsprung schmolz auf noch vier Tore zusammen. Ein Time-out und die verbale Neuausrichtung half den Rhythmus wieder zu finden. Ab da blieb der Abstand ständig bei sechs bis sieben Toren und der HSC feierte einen verdienten Erfolg. (mru/stw)

Aktuelle Nachrichten