Kreuzlingen löst Aufgabe souverän

HANDBALL. Der HSC Kreuzlingen kam im 14. Saisonspiel zu seinem 11. Sieg. Mit dem 33:22 bei Seen Tigers/Yellow Winterthur verteidigten die Thurgauer ihre Leaderposition in der 1.-Liga-Gruppe 1. Einigermassen ausgeglichen verlief eigentlich nur die Startphase.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Der HSC Kreuzlingen kam im 14. Saisonspiel zu seinem 11. Sieg. Mit dem 33:22 bei Seen Tigers/Yellow Winterthur verteidigten die Thurgauer ihre Leaderposition in der 1.-Liga-Gruppe 1. Einigermassen ausgeglichen verlief eigentlich nur die Startphase. In der zweiten Viertelstunde der ersten Halbzeit begannen sich die Kreuzlinger aber kontinuierlich abzusetzen. Während die Fehlerquote bei den Zürchern stieg, nützte das Team von Frank Schädler seine Chancen fast schon im Minutentakt.

Mit einer 19:11-Führung starteten die Thurgauer mit viel Tempo und Druck in die zweiten 30 Minuten. Topskorer Peter Schramm bekamen die Winterthurer zu keinem Zeitpunkt in den Griff, selbst dann nicht, als sie ihn mit einer Spezialbewachung zu neutralisieren versuchten. Zwischenzeitlich zogen die Kreuzlinger auf bis zu 13 Toren davon. Schädler konnte es sich angesichts der klaren Führung und des sich früh abzeichnenden Erfolges leisten, in den letzten 15 Minuten vermehrt jungen Spielern Einsatzzeit zu gewähren. (mru)

Aktuelle Nachrichten