Kreuzlingen holt Cup-Bronze

WASSERBALL. Am Wochenende fand in Lugano die Final-Four-Runde des Schweizer Pokals statt. Im Halbfinal standen Lugano NPS, Horgen, Genève Natation sowie die zweite Herrenmannschaft des SC Kreuzlingen.

Merken
Drucken
Teilen

WASSERBALL. Am Wochenende fand in Lugano die Final-Four-Runde des Schweizer Pokals statt. Im Halbfinal standen Lugano NPS, Horgen, Genève Natation sowie die zweite Herrenmannschaft des SC Kreuzlingen. Der Cup fand dieses Jahr ohne den Kreuzlinger NLA-Kader statt, da man im Viertelfinal im Penaltyschiessen am späteren Titelgewinner Lugano scheiterte. Damit waren die Medaillenhoffnungen der Thurgauer jedoch nicht am Ende, denn das Farm-Team konnte sich schon zum viertenmal für die Halbfinals qualifizieren.

Aufgrund des Ausscheidens der ersten Mannschaft konnte der B-Kader nun mit NLA-Spielern verstärkt werden. Allerdings waren dadurch die Chancen auf das grosse Finale nicht unbedingt höher, da sich die Kreuzlinger im Semifinal wieder den Luganesi stellen mussten. So dominierten die Tessiner die Partie bis in das zweite Viertel deutlich. Nach einem 1:7-Rückstand startete Kreuzlingen eine unfassbare Aufholjagd und schloss auf 8:9 auf. Trotz dieser Wende konnte der Titelverteidiger die Führung aufrechterhalten, wodurch sich die Thurgauer mit 10:12 geschlagen geben mussten. Durch den Horgner Sieg im anderen Halbfinal hiess der Gegner im Match um Platz drei Genève Natation. Kreuzlingen übernahm noch im ersten Viertel die Führung, die es bis zum Ende hielt. Mit einem 7:5-Sieg errang man den dritten Platz. Im Match um den Pokal verteidigte Lugano diesen gegen Horgen erfolgreich.

Nach vier Teilnahmen in der Final-Four-Runde innerhalb von sechs Jahren sichert sich erstmals das Farm-Team des SCK einen Podestplatz – ein Novum im Schweizer Wasserball, da dies noch keinem NLB-Team gelang. Damit setzt der SCK seine Medaillenserie im Cup fort. (mf)