Kreuzlingen gibt Sieg aus der Hand

HANDBALL. Nach zuletzt drei Siegen in Serie unterlagen die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen bei Hochdorf mit 17:23 (11:9). Die wieder einmal stark ersatzgeschwächt angetretenen Thurgauerinnen eröffneten das Spiel klar strukturiert und in der Defensive bärenstark.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Nach zuletzt drei Siegen in Serie unterlagen die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen bei Hochdorf mit 17:23 (11:9). Die wieder einmal stark ersatzgeschwächt angetretenen Thurgauerinnen eröffneten das Spiel klar strukturiert und in der Defensive bärenstark. Hochdorf fand kein probates Mittel gegen das Abwehrbollwerk. Der Halbzeitstand von 11:9 zugunsten von Kreuzlingen spiegelte wider, was sich auf dem Feld bis dahin abgespielt hatte.

Doch wer geglaubt hatte, dass das Team dort weitermachen würde, was 30 Minuten lang vorher erfolgreich funktionierte, sah sich bitter getäuscht. Weder die Abwehr strahlte Sicherheit aus, noch der sowieso stark gebeutelte Angriff brachte etwas zustande. Hochdorf erkannte diese Schwäche und nützte den Black-out clever aus. Die Gastgeberinnen spielten Kreuzlingen buchstäblich an die Wand, ohne dass der HSC sich zu wehren imstande war. (mru)

Aktuelle Nachrichten