Krähenbühl siegt am Schwingfest in Kreuzlingen

SCHWINGEN. Rund 1000 Besucher verfolgten am Frühlingsschwingfest im Dreispitz-Areal in Kreuzlingen hochstehende Kämpfe. Der Schlussgang bei den Aktiven wurde clubintern zwischen zwei Unterthurgauern ausgetragen. Als Sieger durfte sich Tobias Krähenbühl feiern lassen.

Drucken
Teilen

SCHWINGEN. Rund 1000 Besucher verfolgten am Frühlingsschwingfest im Dreispitz-Areal in Kreuzlingen hochstehende Kämpfe. Der Schlussgang bei den Aktiven wurde clubintern zwischen zwei Unterthurgauern ausgetragen. Als Sieger durfte sich Tobias Krähenbühl feiern lassen. Mit fünf gewonnenen Kämpfen und einem Gestellten ging er als verdienter Sieger vom Platz.

Tobias Krähenbühl gewann gegen Christof Schweizer nach knapp sieben Minuten durch Abfangen von Armzug. Im Vorfeld bezwang er Patrick Schmid, Martin Streuli, Paul Korrodi und Andreas Fässler, nachdem er im ersten Gang mit Markus Schläpfer stellte. Christof Schweizer gewann gegen Andreas Scheiwiller, Lukas Wolfer, Markus Schläpfer und Niklas Blaser und stellte gegen Beni Notz.

Clubinterner Schlussgang

Die Jungschwinger kämpften in vier Kategorien. Der Schlussgang bei den Ältesten mit den Jahrgängen 2000/2001 wurde ebenfalls clubintern zwischen zwei Ottenbergern ausgetragen. Lars Hugelshofer gewann gegen Andre Blaser nach 32 Sekunden mit Kurz. In der Kategorie 2002/2003 gewann Silvan Koller gegen Tobias Fässler nach knapp drei Minuten mit Gammen mit Nachdrücken. Cornel Schild bezwang bei den Jahrgängen 2004/2005 Kaspar Laager nach einer knappen Minute mit Kurz platt. Andrin Grob durfte sich bei den Jüngsten nach einem Sieg gegen Gian Tenger im ersten Zug feiern lassen. (dm)