Koepka als Favorit am British Open

Drucken
Teilen

Golf Bis Mitte Juni galt der Senkrechtstarter Brooks Koepka aus den USA als hervorragender Golfer, aber nicht als Überflieger. Mit seinem Sieg am US Open hat er sich jedoch auf ein Niveau gehoben, das ihn in dieser Woche zum Favoriten am 148. British Open in Royal Birkdale macht.

Wenn der 27-jährige Koepka als erster Siegesanwärter in das morgen beginnende Golfturnier steigt, hängt dies auch mit der Verfassung der Spieler zusammen, denen der Sieg normalerweise am ehesten zugetraut wird. Keiner von ihnen hat zuletzt überzeugen können. Der Schwede Henrik Stenson blieb nach seinem letztjährigen British-Open-Triumph ohne einen weiteren Sieg. Der Amerikaner Dustin Johnson, führender der Weltrangliste, gewann im ersten Saisonviertel drei Turniere in Serie. Danach baute er auch aufgrund einer Rückenverletzung ab. Johnsons Landsmann Jordan Spieth gibt in dieser Saison Rätsel auf. Zwei Siegen – zuletzt gewann er Ende Juni auf dem amerikanischen Circuit – stehen drei verpasste Cuts gegenüber. Ebenfalls nicht in guter Verfassung präsentieren sich Rory McIlroy und Jason Day. Es wird sich zeigen, ob einer von ihnen rechtzeitig zur Topform aufläuft. (sda)