Königsklasse ist Pflicht

Drucken
Teilen

Im Gegensatz zum Stadtrivalen Inter steht Milan noch nicht unter besonderer Beobachtung der Uefa und dessen Financial-Fair-Play. Dies, weil sich die «Rossoneri» in den vergangenen Jahren nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren konnten. Nun steigt der Druck, die gewaltigen Investitionen zu amortisieren. Trainer Vincenzo Montella muss mit seiner neu zusammengesetzten Mannschaft die Champions-League-Qualifikation und damit mindestens den vierten Platz in der Meisterschaft sichern. Nur mit den Einnahmen aus der Königsklasse lassen sich die höheren Lohnkosten von über 100 Millionen Euro sowie die auch 2016 negative Bilanz von 75 Millionen mit den Parametern der Uefa vereinbaren. (lp)