Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Knapper Erfolg von Frauenfeld

Eishockey Beim 4:3-Auswärtssieg gegen den EC Wil geriet der EHC Frauenfeld zunächst in Rückstand. In Überzahl markierten die St. Galler das 1:0. Der Ausgleich der Thurgauer liess aber nicht lange auf sich warten. Rohner spielte den Puck zu Geiser, der ihn im Netz der Wiler unterbrachte. Kaum hatte das Mitteldrittel begonnen, machten die Frauenfelder einen kapitalen Wechselfehler. Dies nützte Wil zur 2:1-Führung. Aber auch da kam der Ausgleich postwendend. Rohner erzielte auf Pass von Geiser und Lattner das 2:2. In der 36. Minute gingen die Gäste erstmals in Führung: Cédéric Kuhn liess sich im Powerplay als Torschützen feiern. Nur gerade 16 Sekunden waren im Schlussdrittel gespielt, da erzielte Wil den 3:3-Ausgleich. Als erneut ein St. Galler auf der Strafbank war, erzielte Zumbühl für Frauenfeld aber die erneute Führung, die bis zur Schlusssirene hielt. (and)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.