Knapper Erfolg für die Red Lions

unihockey. In der 2. Liga gewannen die Red Lions Frauenfeld gegen die Nesslau Sharks mit 7:5 (5:1, 0:1, 2:3). Im ersten Vergleich der Saison resultierte eine bittere 4:11-Niederlage.

Drucken
Teilen

unihockey. In der 2. Liga gewannen die Red Lions Frauenfeld gegen die Nesslau Sharks mit 7:5 (5:1, 0:1, 2:3). Im ersten Vergleich der Saison resultierte eine bittere 4:11-Niederlage. Die 5:1-Führung nach dem ersten Drittel war diesmal trotz dezimiertem Kader (auch Trainer Alder musste in die Hosen) keineswegs gestohlen.

Im zweiten Drittel bekamen die Toggenburger die spielerische Oberhand. Bis zur 50. Minute glichen die Sharks zum 5:5 aus. Das Momentum lag nun auf der Seite des Gastes.

Die Frauenfelder wehrten sich aber vehement gegen die drohende Niederlage. Mit zwei weiteren Treffern konnte der Erfolg noch eingefahren werden. (rf)