Klitschko hat genug

Merken
Drucken
Teilen

Boxen Wladimir Klitschko beendete per sofort im Alter von 41 Jahren seine Karriere. Der ehemalige Weltmeister wollte gesund abtreten. Der Ukrainer lehnte die Offerte für einen Rückkampf gegen Anthony Joshua ab. Den ersten Kampf gegen den britischen Olympiasieger hatte Klitschko am 29. April in London durch technischen K. o. in der elften Runde verloren. Seitdem war fraglich, ob der jüngere Bruder von Witali Klitschko noch einmal in den Ring steigt.

Klitschko zählt zu den erfolgreichsten Sportlern im Boxen. Seine Laufbahn bei den Amateuren krönte er mit dem Olympiasieg 1996 in Atlanta. Danach startete er bei den Profis durch: Von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2015 war er Weltmeister im Schwergewicht. Nach Joe Louis war Klitschko der am längsten amtierende Schwergewichts-Champion. Er vereinigte damals die WM-Gürtel der Weltverbände WBA, WBO, IBF und IBO.

Von 2008 bis 2012 waren die Brüder Witali und Wladimir Klitschko sogar gleichzeitig Weltmeister und hielten alle WM-Titel. Wladimir Klitschkos Profirekord steht bei 69 Kämpfen, von denen er 64 gewann. (dg)