Klien mit der besten Rundenzeit

In den Formel-1-Testfahrten in Jerez wartete der in Diepoldsau wohnhafte Österreicher Christian Klien im BMW-Sauber mit der besten Rundenzeit auf. BMW-Sauber beschäftigte sich in Spanien insbesondere mit dem Set-up und der Aerodynamik.

Drucken
Teilen

In den Formel-1-Testfahrten in Jerez wartete der in Diepoldsau wohnhafte Österreicher Christian Klien im BMW-Sauber mit der besten Rundenzeit auf. BMW-Sauber beschäftigte sich in Spanien insbesondere mit dem Set-up und der Aerodynamik. Der Romand Sébastien Buemi, der um einen Platz im Team von Toro Rosso-Ferrari kämpft, kam auf den dritten Rang.

Basketball

EM-Vorqualifikation 2011

Männer. Division B: Rumänien – Schweiz 83:53 (44:29). Weissrussland – Albanien 92:46 (48:20). – Tabelle: 1. Weissrussland 3 Spiele/3 Siege. 2. Schweiz 4/2. 3. Rumänien 3/1. 4. Zypern 4/1. 5. Albanien 4/0.

Beachvolleyball

World Tour

Guaruja (Br). Frauen. 1. Runde: Zumkehr/Grässli (Sz/15) s. Montagnoli/Pichler (Ö/18) 20:18, 20:13. Klapalova/Petrova (Tsch/11) s. Sarah Schmocker/Forrer (Sz) 21:17, 18:21, 15:13. – 2. Runde: Clara/Carol (Br/2) s. Zumkehr/Grässli 18:21, 21:16, 15:11. – Verlierertableau. 1. Runde: Schmocker/Forrer s. Zakrewski/Maloney (Ka/27) 21:13, 21:15. – Schmocker/Forrer nun gegen Holtwick/Semmler (De/5).

Behindertensport

Paralympics

Peking. Marathon. Rollstuhl. Männer. T54: 1. Kurt Fearnley (Au) 1:23:17. 2. Hiroki Sasahara (Jap), gleiche Zeit. 3. Ernst van Dyk (SA) 1:23:18. Ferner: 14. Frei (Sz) 1:25,43. 2:26. 27. Lötscher (Sz) 1:32,36. – Aufgegeben: Hug (Sz). – Frauen. T54: 1. Edith Hunkeler (Sz) 1:39:59. 2. Amanda McGrory (USA) 1:40:00. 3. Sandra Graf (Sz) 1:40:01.

Eishockey

Krutow junior zwei Spiele gesperrt

Einzelrichter Reto Steinmann hat ZSC-Stürmer Alexej Krutow für zwei Spiele gesperrt. Krutow checkte am 9. September den Zuger Michael Kress mit dem Knie. Kress erlitt eine Seitenbandverletzung. Die TV-Bilder würden belegen, dass Krutow davon ausgehen musste, dass sein Gegenspieler als Folge dieser Aktion eine Verletzung erleiden könnte, heisst es in der Urteilsbegründung.

Mike Richard neuer Pikes-Trainer

Der Erstligaverein Pikes Oberthurgau hat einen neuen Trainer: Auf den Deutschen Georg Holzmann, von dem sich der Club nach nur zwei Monaten wieder getrennt hatten, folgt Mike Richard. Der 42jährige Kanadier unterzeichnete einen Vertrag bis 31. März 2010. Er war in der vergangenen NLA-Saison Assistenztrainer bei Rapperswil-Jona. (mr)

Faustball

NLA

Männer. Playoff/Playout NLA/NLB (best of 3): Deitingen (8. NLA) – Neuendorf (2. NLB) 5:1 (11:8, 7:11, 11:3, 11:8, 11:7, 12:10). – Endstand 2:1. – Deitingen bleibt in der NLA.

Fussball

Werner Gerber verlässt den FC Vaduz

Sportchef Werner Gerber verlässt den FC Vaduz. Der 56jährige zog die Konsequenzen der Querelen, die als Folge eines Interviews mit der «Neuen Zürcher Zeitung» aufgekommen waren. Als entscheidend bezeichnete Gerber jüngste Zeitungsberichte, in welchen es nicht mehr um ihn, sondern um den Verein gegangen sei.

Milan gegen den FC Zürich nicht auf SF 2?

Müssen die FC-Zürich-Anhänger auf TV-Live-Bilder des Uefa-Cups gegen Milan verzichten? Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird die Partie nicht live auf SF 2 zu sehen sein. Gemäss SF verlangte die italienische Agentur, der die AC Milan die TV-Rechte abgetreten hatte, das Doppelte des von SF 2 angebotenen Betrages.

Servette ohne Präsident

Francisco Vinas ist als Präsident von Servette zurückgetreten. Die Genfer verloren zuletzt gegen Biel 1:5 und sind in der Challenge League auf dem zweitletzten Rang klassiert. Vinas und sein Sohn waren nach dem Spiel körperlich bedroht worden. «Ich wäre bereit gewesen, mein Mandat bis zum Ende der Saison weiterzuführen. Aber auch mein Engagement hat Grenzen», sagte Vinas.

Weitere TV-Spiele fixiert

Die Swiss Football League hat vier weitere TV-Spiele der Challenge League festgelegt. Die Partien Winterthur – Wil (27. Oktober), Thun – Yverdon (3. November), St. Gallen – Wil (10. November) und Lausanne-Sport – St. Gallen (17. November) werden jeweils am Montag ab 20.10 Uhr auf Star TV live übertragen.

1. Liga

Gruppe 3. Nachtragsspiel der 5. Runde: Eschen/Mauren – Rapperswil-Jona 2:5.

Länderspiel Frauen

Schottland – Schweiz 4:0 (2:0)

McDiarmid Park, Perth – 1000 Zuschauer – Sr. Morag (Scho).

Tore: 27. 1:0. 39. 2:0. 87. 3:0. 88. 4:0.

Schweiz: Brunner (Freiburg/De); Schärrer (Bern), Keller (GC/Schwerzenbach), Abbé (Yverdon), Graf (Kriens); Bernauer (Zürich)/46. Schäpper (Bern), Beney (Yverdon)/61. Betschart (Zürich), Steinegger (Zürich); Moser (Freiburg/De), Meyer (GC/Schwerzenbach)/61. Häuptle (Twente Enschede/Ho); Dickenmann (Zürich)/46. Sarrasin (Yverdon).

1000 Zweier-Pakete für Basler Heimspiele

Für die übrigen zwei Champions-League-Heimspiele des FC Basel gegen den FC Barcelona (22. Oktober) und Sporting Lissabon (9. Dezember) stehen noch je rund 1000 Plätze zur Verfügung. Diese sind ab morgen in Zweier-Paketen an verschiedenen Verkaufsstellen und im Internet erhältlich.

Bundesgericht spricht Ribéry 600 000 Euro zu

Franck Ribéry hat einen Sieg gegen seinen früheren Vermittler errungen. Das Bundesgericht in Lausanne bestätigte ein Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) und sprach dem Spieler Bayern Münchens die Rückerstattung von 600 000 Euro zu, die dieser einst an seinen Agenten bezahlt hatte. Der Vermittler hatte in Frankreich gegen Regeln für Sportagenten verstossen.

UEFA-Cup

1. Runde. Hinspiele:

Heute spielen 20.00 Young Boys – FC Brügge

20.00 Bellinzona – Galatasaray in Basel

20.45 AC Milan – FC Zürich

16.00 FC Moskau – FC Kopenhagen

16.20 Liteks Lovetsch – Aston Villa

18.00 Portsmouth – Vitoria Guimarães

18.00 Tscherno More Varna – Stuttgart

18.30 Hapoel Tel Aviv – St-Etienne

18.30 Koprivnica – ZSKA Moskau

18.45 Banik Ostrava – Spartak Moskau

19.00 Brann Bergen – La Coruña

19.00 Feyenoord Rotterdam – Kalmar

19.00 Hamburger SV – Urziceni (Rum)

19.00 Nancy – Motherwell

19.00 Omonia Nikosia – Manchester City

19.00 Wolfsburg – Rapid Bukarest

19.15 Slavia Prag – Vaslui (Rum)

19.30 Austria Wien – Lech Poznan

19.30 Besiktas Istanbul – Charkiw (Ukr)

19.30 Zilina (Slk) – Lewski Sofia

19.45 Nijmegen – Dinamo Bukarest

19.45 Timisoara – Partizan Belgrad

20.00 Kayserispor – Paris St-Germain

20.30 Santander – Honka Espoo (Fi)

20.45 Borussia Dortmund – Udinese

20.45 Bröndby – Rosenborg Trondheim

20.45 Dinamo Zagreb – Sparta Prag

20.45 FC Sevilla – Salzburg

20.45 Sampdoria Genua – FBK Kaunas

20.50 Rennes – Twente Enschede

21.00 Borac Cacak (Ser) – Ajax Amsterdam

21.00 Napoli – Benfica Lissabon

21.05 Everton – Standard Lüttich

21.10 Tottenham – Wisla Krakau

21.30 Braga – Petrzalka Bratislava

22.00 Maritimo Funchal – Valencia

22.00 Vitoria Setubal – Heerenveen

Italien

Cup. 4. Runde: Siena – Empoli 0:2. Reggina – Cagliari 4:0. Catania – Padova 4:0.

Golf

Ryder Cup

Die Teams. USA: Chad Campbell (34/3. Ryder-Cup-Teilnahme/1 Sieg – 2 Unentschieden – 3 Niederlagen), Stewart Cink (35/3./3-4-5), Ben Curtis (31/Neuling), Jim Furyk (38/6./6-2-12), J. B. Holmes (26/Neuling), Anthony Kim (23/Neuling), Justin Leonard (36/3./0-5-2), Hunter Mahan (26/Neuling), Phil Mickelson (38/7./9-4-12), Kenny Perry (48/2./0-0-2), Steve Stricker (41/Neuling), Boo Weekley (35/Neuling). – Captain: Paul Azinger.

Europa: Paul Casey (Gb/31/3./3-2-1), Sergio Garcia (Sp/28/5./14-2-4), Sören Hansen (Dä/34/Neuling), Padraig Harrington (Irl/37/5./7-2-8), Miguel Angel Jimenez (Sp/44/3./2-2-5), Robert Karlsson (Sd/38/ 2./0-2-1), Graeme McDowell (NIrl/29/ Neuling), Ian Poulter (Gb/32/2./1-0-1), Justin Rose (Gb/28/Neuling), Henrik Stenson (Sd/32/2./1-1-1), Lee Westwood (Gb/35/6./14-3-8), Oliver Wilson (Gb/28/ Neuling). – Captain: Nick Faldo (Gb).

Handball

NLA Frauen

Nachtragsspiel der 1. Runde:

Brühl – St. Otmar 42:15 (20:5)

LC Brühl – St. Otmar 42:15 (20:5) Kreuzbleiche – 400 Zuschauer – Sr. Sager/Styger.

Torfolge: 5:0, 5:1, 12:1, 12:2, 15:2, 15:3, 16:3, 16:4, 19:4, 19:5, 21:5, 21:6, 23:6, 23:8, 26:8, 26:9, 30:9, 30:10, 34:10, 34:11, 37:11, 37:12, 38:12, 38:13, 39:13, 39:14, 40:14, 40:15, 42:15.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Brühl und 2mal 2 Minuten gegen St. Otmar.

Brühl: Brütsch/Rossi; Theodridis (4), Lang (11), Scheffold (7), Amstutz (5), Ganz (2), Kern (2/1), Sidodowicz (3), Hurmerinta, Bühler (2), Wenger(2), Bösch(4):

St. Otmar: Brüschweiler/Abbrederis; Bundovic (5/1), Fehr, Forster (1), Frikart (1), Gründler, Janijc (1), Marciello, Prinzing, Ruoss, Simova (3/2), Urban (1), Ruff (3).

Bemerkungen: Brühl ohne Bachmann, St. Otmar ohne Andryushchenko. Verhältnis verschossener Penalties 2:3.

Deutschland

Bundesliga: Rhein-Neckar – Lemgo 29:29. Nordhorn – Wetzlar 36:30. – Tabellenspitze: 1. Kiel 5/9. 2. Göppingen 4/8 (139:105). 3. Flensburg-Handewitt 4/8 (143:117). 4. Nordhorn 5/8. 5. Lemgo 4/7. 6. Berlin 4/6.

Leichtathletik

Wird Röthlin Europas Nummer eins des Jahres?

Viktor Röthlin ist vom Europäischen Leichtathletik-Verband als einer von 19 Athleten für die Wahl zu Europas Leichtathleten des Jahres vorgeschlagen worden. Bei dieser Wahl tragen das Publikum, Journalisten, Experten und die Landesverbände je einen Viertel zum Endergebnis bei.

Powell wieder unter 9,90

Asafa Powell ist im polnischen Stettin zum siebtenmal seit dem fünften Platz im olympischen 100-m-Final unter 9,90 Sekunden geblieben. Der Jamaikaner lief bei schwierigen Bedingungen mit nur 14 Grad 9,89 und gewann überlegen.

Motorrad

Lüthi am Daumen operiert

Thomas Lüthi wurde in Münsingen operiert. Der Schweizer war im freien Training in Indianapolis schwer gestürzt und hatte sich neben einer Gehirnerschütterung eine Fleischwunde am linken Daumen zugezogen. Während der Operation wurden ein Stück von der Daumenkapsel künstlich ersetzt und die Schnittwunde am Daumen genäht.

Rad

Schweizer Aufgebot für die Strassen-WM

Swiss Cycling hat die Namen jener neun Radprofis veröffentlicht, die am Sonntag, 28. September, das WM-Strassenrennen im italienischen Varese bestreiten werden.

Schweizer Selektion Strassen-WM. 28. September in Varese (It): Michael Albasini (28, Gais), Rubens Bertogliati (29, Lugano), Fabian Cancellara (27, Ittigen), Martin Elmiger (30, Oberwil ZG), David Loosli (28, Bern), Gregory Rast (28, Cham), Danilo Wyss (23, Orbe), Oliver Zaugg (27, Arcegno), Markus Zberg (34, Oberhofen). – Ersatz: Andreas Dietziker (26, Aadorf), Thomas Frei (23, Olten), Michael Schär (22, Geuensee), Roger Beuchat (36, Glovelier). – Zeitfahren (25. September): Cancellara, Bertogliati, Frei.

Rik Verbrugghe tritt zurück

Die Lombardei-Rundfahrt vom 18. Oktober bedeutet das Karriere-Ende von Rik Verbrugghe. Der 34jährige Belgier verzeichnete 16 Siege; unter anderem gewann er die Flèche Wallonne (2001), den Prolog (2001) und zwei Etappen des Giro (2002/06), eine Etappe der Tour de France sowie das Critérium International (beide 2001).

Vierte Etappe der Polen-Rundfahrt annulliert

Keinen Sieger gab es in der vierten Etappe der Polen-Rundfahrt: Wegen des starken Regens und der gefährlichen Zielgeraden stellte das Feld die Arbeit nach zwei von drei geplanten Schlussrunden ein. Die Etappe, die über 243 km von Bielsk Podalski nach Lublin führte, wurde annulliert.

Wouter Weylandt gewinnt in Valladolid

Der belgische Sprinter Tom Boonen war in der Entscheidung der 17. Etappe der Vuelta nicht mehr mit von der Partie, Teamkollege Wouter Weylandt war im Massenspurt in Valladolid aber zur Stelle und sicherte der Mannschaft Tom Boonens schon den fünften Tagessieg.

63. Vuelta

17. Etappe. Zamora–Valladolid (148 km): 1. Wouter Weylandt (Be) 3:18:48 (44,721 km/h). 2. Matti Breschel (Dä). 3. Alexander Usow (WRuss). 4. Fernández (Sp). 5. Haussler (De). 6. Van Avermaet (Be). 7. Gatto (It). 8. Hinault (Fr). 9. Santambrogio (It). 10. Corioni (It). Ferner: 17. Valverde (Sp). 19. Zaugg (Sz). 42. Contador (Sp), alle gleiche Zeit. – 141 Fahrer klassiert.

Gesamtklassement: 1. Contador 66:35:04. 2. Leipheimer (USA) 1:17 zurück. 3. Sastre (Sp) 3:41. 4. Mosquera (Sp) 4:35. 5. Gesink (Ho) 5:49. 6. Valverde 6:00. Ferner: 10. Zaugg 10:01.

Reiten

Super-League-Final

Barcelona. Die wichtigsten Prüfungen. Morgen, 20.30 Uhr: Grand Prix. – Samstag, 17 Uhr: Queen's Cup (1 Umgang und Stechen). – Sonntag, 15.30 Uhr: Nationenpreis (2 Umgänge).

Zwischenstand Super League (7/8): 1. Deutschland 47. 2. Grossbritannien 39,5. 3. Holland 34,5. 4. USA 25,83. 5. Irland 23,83. 6. Belgien 23,50. 7. Schweiz 20,58. 8. Schweden 12,75.

Schiessen

Pistolenschützin Monika Rieder tritt zurück

Die 34jährige Pistolenschützin Monika Rieder tritt zurück. Die Zürcher Oberländerin aus Rüti, die vor einer Woche zum sechstenmal Schweizer Meisterin mit der Sportpistole geworden war und an den EM 2003 und 2006 Silber und Bronze mit dem Luftpistolen-Team gewonnen hatte, gab persönliche Gründe für ihren überraschenden Entscheid an.

CISM-WM

Boden (Sd). Männer. Standardgewehr (ISSF-Programm). Einzel: 1. Marcel Bürge (Sz) 589 (198/195/196). 2. Jason Parker (USA) 587 (197/192/198). 3. Robert Markoja (Sln) 585 (199/189/197). Ferner: 6. Müller (Sz) 582 (200/189/193). 10. Brühlmann 580 (199/190/191). 16. Bereuter 576 (198/183/195). – 54 im Hauptwettkampf klassiert. – Zentralfeuerpistole 25 m. Mannschaften: 1. China 1747. 2. Ukraine 1744. 3. Indien 1743. Ferner: 13. Schweiz 1716 (Hofmann 576, Gloor 572, Marty 568, Scheuber 557/Streichresultat). – 29 klassiert.

Tennis

Daviscup

Lausanne. Barrage. Schweiz – Belgien (Halle/Rebound Ace). Das Programm. Morgen. 13 Uhr: Erstes Einzel, gefolgt vom zweiten Einzel. – Samstag, 20. September. 14 Uhr: Doppel. – Sonntag, 21. September. 12 Uhr: Drittes Einzel, gefolgt von vierten Einzel. – Auslosung: Donnerstag, 18. September, 12.00 Uhr, im olympischen Museum.

Die Kader. Schweiz: Roger Federer (Einzel ATP 2/Doppel ATP 557), Stanislas Wawrinka (Einzel ATP 9/165), Stéphane Bohli (126/348), Yves Allegro (-/67), Michael Lammer (395/697).

Belgien: Steve Darcis (58/149), Olivier Rochus (81/105), Christophe Rochus (92/379), Kristof Vliegen (95/151), Xavier Malisse (163/177). – Bei der Auslosung müssen die Kader auf je vier Spieler reduziert werden.

Head-to-Head: 3:3. Letzte Begegnung: 3:2 für Belgien im Weltgruppen-Viertelfinal 1999 (in Brüssel/Sand).

Turniere im Ausland

Tokio. WTA-Turnier (1,34 Mio. Dollar/Hart). Einzel. 1. Runde: Kusnezowa (Russ/5) s. Na (China) 6:1, 1:6, 6:3. Srebotnik (Sln) s. Wozniacki (Dä) 6:1, 6:2. Petrowa (Russ) s. Rezai (Fr) 7:5, 6:2. – 2. Runde: Safina (Russ/4) s. Cibulkova (Slk) 6:3, 6:4.

Guangzhou (China). WTA-Turnier (175 000 Dollar/Hart). 1. Runde: Swonarewa (Russ/1) s. Goworzowa (WRuss) 6:1, 6:2.

Mittwochs-Lotto

Schweizer Lottozahlen

10, 23, 31, 39, 41, 42. Zusatzzahl 44

Replayzahl: 3

Joker: 9 8 3 9 0 5

Extra-Joker: 2 5 3 1 1 6

Deutsche Lottozahlen

7, 8, 17, 35, 36, 47. Zusatzzahl 2

Superzahl: 0

Spiel 77: 7 5 6 4 7 6 5

Super 6: 5 0 4 1 7 6

Österreichische Lottozahlen

2, 12, 21, 24, 32, 36. Zusatzzahl 34

Joker: 1 0 0 6 8 0 (ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten