Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kleine Lichtblicke

Für einen Lichtblick aus Schweizer Sicht war in Frauenfeld der MXGP-Gaststarter Andy Baumann verantwortlich. Der Romanshorner hatte sich zum Ziel gesetzt, seine ersten WM-Punkte zu holen. Diese werden bis zu Platz 20 vergeben. Im ersten Rennen lag Baumann nach halbem Pensum so weit ausserhalb der Punkteränge, dass er sich zu einer taktischen Aufgabe entschloss. Seine Taktik ging tatsächlich auf: Es gelang ihm ein toller Start, er bog als Achter in die erste Kurve ein und holte am Ende mit Platz 20 den letzten WM-Punkt des Renntages. Yves Furlato aus Amlikon–Bissegg verbesserte sich mit den Plätzen 30 und 25 im Vergleich zum Vorjahr. Gestern gab der Toggenburger Nico Seiler seine MX2-Premiere. Der 18-Jährige aus Lütisburg belegte in seinen ersten Rennen in dieser Klasse die Plätze 30 und 29. (rlü)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.