Klare Niederlage für Romanshorn

tischtennis. Das 1:9 gegen Affoltern-Zürich bedeutet für Romanshorn die höchste Niederlage, seit es bei den Männern in der obersten Regionalliga spielen. Spätestens nach diesem Spiel ist auch klar, dass ZH-Affoltern zu den grössten Anwärtern um den Aufstieg in die Nationalliga gehört.

Drucken
Teilen

tischtennis. Das 1:9 gegen Affoltern-Zürich bedeutet für Romanshorn die höchste Niederlage, seit es bei den Männern in der obersten Regionalliga spielen. Spätestens nach diesem Spiel ist auch klar, dass ZH-Affoltern zu den grössten Anwärtern um den Aufstieg in die Nationalliga gehört. Das Romanshorner Trio Marco Foletti, Thomas Ramsperger und Roger Graf spielte dabei nicht einmal so schlecht, die Überlegenheit der Zürcher war jedoch frappant. (mar)

Aktuelle Nachrichten