Klare Frauenfelder Dominanz

600 Turnerinnen und Turner nahmen am vergangenen Wochenende an der Frühjahrsmeisterschaft im Einzelgeräteturnen des Thurgauer Turnverbandes in Roggwil teil. Der grosse Sieger heisst Frauenfeld.

Katja Kellenberger
Drucken
Thomas Meier aus Affeltrangen gewann an den Ringen in der Kategorie Herren. Er erhielt die Note 9,45. (Bild: pd)

Thomas Meier aus Affeltrangen gewann an den Ringen in der Kategorie Herren. Er erhielt die Note 9,45. (Bild: pd)

TURNEN. Nach dem ersten Formtest Ende März hatten die Thurgauer Athleten Zeit, die Unsicherheiten und Fehler ihrer neuen Übungen zu korrigieren. Den Auftakt in die Frühjahrsmeisterschaft in Roggwil machten am Samstagmorgen die Turner. Besonders erfolgreich waren unter den vielen Vereinen der STV Dussnang-Oberwangen sowie die Frauenfelder. Mit Lorin Albrecht (K1) und Gil Felix (K2) durften sich gleich zwei Dussnanger aufs oberste Treppchen stellen. In der Kategorie 3 setzte sich Fabio Eitzinger (Eschlikon) mit mehr als einem ganzen Punkt Abstand auf den Zweitplazierten gekonnt durch.

Doppelsieg Gebrüder Kummer

In den Kategorien 4 bis 6 legten gleich drei Frauenfelder mit konstant guten Präsentationen eine souveräne Leistung hin. Joel Rischert (K4), Robin Wegmüller (K5) und Jerome Zurbuchen (K6) durften sich am Mittag alle über die Goldmedaille freuen. Den Gebrüdern Kummer (Kemmental) gelang in der Königsdisziplin ein Doppelsieg.

Am Nachmittag galt es für die jüngsten Turnerinnen der Kategorien 1 und 2 ernst. Eine angespannte Atmosphäre, gemischt mit Vorfreude und Aufregung, herrschte in der ruhigen, konzentrierten Turnhalle. Gegen das grosse Teilnehmerinnen-Feld bei den Jüngsten setzte sich Laura Eberle (Neukirch a. d. Thur) durch, gefolgt von den zwei Zweitplazierten Malin Schläpfer (Gachnang) und Noelia Sammartin (Eschlikon). Auch bei den Mädchen waren die Frauenfelderinnen in den vorderen Rängen gut vertreten. Jedoch bewies sich in der Kategorie 2 Sabrina Eugster (Eschlikon) als unschlagbar und wurde am Ende des Tages als Beste gefeiert.

Turnfabrik holt fast überall Gold

Besonders erfolgreich waren am Sonntag wieder die Turnerinnen der Turnfabrik Frauenfeld. In sämtlichen Kategorien, ausser der Kategorie 5, holten sie den Sieg. In der Kategorie 4 gelang ihnen mit Samira Graf, Christina Meyer und Silvana Oetterli gar ein Dreifachsieg. Auch in der Kategorie 3 und 7 wurden die zweiten Ränge durch Frauenfelderinnen besetzt. Lara Borner, Schweizer Meisterin in der Kategorie 6, bewies an ihrem ersten kantonalen Wettkampf, dass sie auch in der nächsthöheren Kategorie brillieren kann und siegte. Eliane Schaffhauser (Arbon) setzte sich in der Kategorie 5 durch.