Kiprop verpasst Rekordtitel

Drucken
Teilen

Leichtathletik Elijah Managoi aus Kenia hat bei der Leichtathletik-WM in London die Goldmedaille über 1500 Meter gewonnen. Er löst damit seinen Landsmann Asbel Kiprop als Weltmeister ab. Der 24-jährige Jahresschnellste setzte sich in 3:33,61 Minuten vor seinem Landsmann Timothy Cheruiyot durch, dem nur 38 Hundertstelsekunden fehlten. Dritter wurde Filip Ingebritsen aus Norwegen.

Titelverteidiger Kiprop wurde mit rund vier Sekunden Rückstand nur Neunter. Der 28-Jährige hätte mit einem Sieg zum vierten Mal in Serie Weltmeister werden können. Damit hätte er die Bestmarke von Hicham El Guerrouj aus Marokko eingestellt. El Guerrouj gewann den Titel über die 1500-Meter-Distanz zwischen 1993 und 1999. (sid)