Video

Xherdan Shaqiri wurde positiv auf das Coronavirus getestet und ist in Isolation – das Nati-Spiel gegen Kroatien findet statt

Xherdan Shaqiri wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der 28-Jährige, der in den kommenden Tagen nach anderthalb Jahren Absenz sein Comeback im Nationalteam hätte geben sollen, befindet sich in Isolation.

Drucken
Teilen
(sda/sih)

Xherdan Shaqiri wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Dies gab der Schweizerische Fussballverband per Communiqué bekannt. Der bald 29-jährige Spieler des FC Liverpool befindet sich nun in Isolation. Die für Nationalteams geltenden Schutzmassnahmen und Vorgaben der Uefa gemäss dem «Uefa Return to Play Protocol» seien eingehalten worden. Derzeit wird mit den Gesundheitsbehörden das weitere Vorgehen eruiert. Shaqiri sei absolut symptomfrei, sagte der Teamarzt Martin Maleck. Wo er sich angesteckt haben könnte und wie es mit ihm weitergeht, ist noch Gegenstand von Abklärungen durch die kantonalen Contact Tracer.

Spiel gegen Kroatien soll stattfinden

Alle anderen Tests, bei Spielern und Staff, seien negativ ausgefallen. «Weil wir streng nach Vorgaben gearbeitet haben, können wir auch normal weiterfahren», sagte Maleck. Das Training sei nicht eingeschränkt. Auch das Spiel gegen Kroatien soll demnach «Stand jetzt» sicher stattfinden. Gegenüber «CH Media» sagte der Teamarzt: «Das Spiel wird nur dann nicht stattfinden, wenn andere Spieler Symptome entwickeln sollten.» Nach Protokoll wären die nächsten Tests erst am Freitag vorgeschrieben. Zusätzlich wird nun bereits am Mittwoch wieder getestet.

Vladimir Petkovic muss erneut auf Xherdan Shaqiri verzichten.

Vladimir Petkovic muss erneut auf Xherdan Shaqiri verzichten.

Gian Ehrenzeller / KEYSTONE

Shaqiri bleibt vorerst bei Liverpool

Shaqiri war am Montag ins Camp der Nationalmannschaft eingerückt, die am Mittwoch in St. Gallen im Rahmen der Nations League auf Kroatien treffen soll. Am Samstag gastiert die Schweiz bei Spanien in Madrid. Das bislang letzte seiner 82 Länderspiele bestritt Shaqiri vor über einem Jahr, am 9. Juni 2019, gegen England im Spiel um Platz drei im Finalturnier der Nations League. Seither fehlte Shaqiri, der bisher 22 Tore für die Schweiz erzielt hat, im Aufgebot von Vladimir Petkovic. Mal wegen Verletzungen, mal wegen eines verletzten Stolzes, als es um die Captain-Frage ging.

Sicher ist, dass Shaqiri beim englischem Meister Liverpool bleibt, wo er aber nur selten zum Einsatz kommt. Am Montagabend schloss das internationale Transferfenster. Das Trikot der Reds trägt er seit dem Sommer 2018, wo er in 42 Voll- und Teilzeiteinsätzen 8 Tore erzielen konnte. «Die Medien schreiben viel. Ich habe einen langfristigen Vertrag bei Liverpool», sagte Shaqiri in einem SFV-Interview zu den Gerüchten über einen Transfer und fügte an: «Ich fühle mich auch wirklich wohl. Wir haben eine sehr gute Mannschaft und in Zukunft will ich dort wieder Fuss fassen und der Mannschaft helfen, wenn ich meine Einsatzzeit erhalte.»