Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Video

Doppel mit Roger Federer beim Laver Cup geplatzt: Rafael Nadal verletzt

Eine Stund vor dem Beginn des dritten Spieltags zieht sich Rafael Nadal vom Laver Cup in Genf zurück. Er leidet an einer Verletzung des Handgelenks. Der Spanier wäre im Doppel mit Roger Federer und im Einzel zum Einsatz gekommen.
Simon Häring
Traum-Doppel Nadal/Federer geplatzt: Der Spanier ist verletzt (Bild: Keystone).

Traum-Doppel Nadal/Federer geplatzt: Der Spanier ist verletzt (Bild: Keystone).

Hiobsbotschaft für die Tennis-Fans in Genf. Rafael Nadal muss sich am finalen Tag des dritten Laver Cups in der Palexpo-Halle zurückziehen. Der Spanier leidet an einer Verletzung am Handgelenk, die Ärzte hätten ihm davon abgeraten, zu spielen. Der 33-Jährige wäre für das Doppel an der Seite von Roger Federer und ein Einzel gegen den Australier Nick Kyrgios vorgesehen gewesen. Am Samstag hatte Nadal sein Einzel gegen Milos Raonic gewonnen, hatte aber an der Seite von Stefanos Tsitsipas das Doppel gegen Jack Sock und Nick Kyrgios verloren.

Er habe beim Laver Cup eine fantastische Zeit gehabt, lässt sich Rafael Nadal vom Organisator zitieren. «Ich bin unglaublich enttäuscht, dass ich am Sonntag nicht spielen kann, muss aber leider pausieren.» Bei der Verletzung handle es sich um eine Entzündung in der Hand. Der Spanier gewann in diesem Jahr in Roland Garros und vor wenigen Wochen bei den US Open seinen 19. Grand-Slam-Titel. In der Jahreswertung liegt Nadal vor Novak Djokovic und Roger Federer klar an der Spitze und hat gute Aussichten, das Jahr als Nummer 1 der Weltrangliste zu beenden. Er wird in der nächsten Woche pausieren. Ab dem 6. Oktober bestreitet Nadal das Masters-1000-Turnier von Schanghai (China).

Tsitsipas und Thiem für Nadal

Für das Doppel neben Roger Federer nominierte Europa-Captain Björn Borg Stefanos Tsitsipas, im Einzel kommt der Österreicher Dominic Thiem zum Einsatz. Team-World-Captain John McEnroe verzichtet auf Änderungen und schickt im Doppel John Isner und Jack Sock und im Einzel gegen Thiem Nick Kyrgios auf den Platz. Roger Federer misst sich im dritten Spiel des Tages mit dem Amerikaner John Isner, im letzten Einzel treffen Alexander Zverev und Milos Raonic aufeinander. Allerdings laboriert Zverev an einer Fussverletzung und war am Samstag im Spital.

Titelverteidiger Europa führt vor dem letzten Spieltag mit 7:5. Siege am Sonntag zählen drei Punkte. Wer zuerst 13 Punkte auf sich vereint, gewinnt den Laver Cup. Gute Nachrichten gibt es indes von den beiden Captains: Sowohl der Schwede Björn Borg als auch der Amerikaner John McEnroe werden im kommenden Jahr zum vierten Mal das Team Europa, respektive das Team World anführen. Wo der Laver Cup im nächsten Jahr stattfindet, wird am Sonntag bekannt. Als aussichtsreichste Kandidaten gelten Boston und die kanadische Metropole Montréal.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.