Kein Glück für Stabhochspringerinnen

Drucken
Teilen

Gleich drei Thurgauer Stabhochspringerinnen gehören derzeit zur nationalen Spitze. Olivia Fischer (NET Sportclub/LA Amriswil) bestreitet dieses Jahr keine Hallenwettkämpfe. Angela Metzger vom LC Frauenfeld sprang an den Schweizer U20-Hallenmeisterschaften mit 4,10 Metern Thurgauer Rekord und Clubkollegin Andrina Hodel wurde am gleichen Anlass Schweizer Meisterin. Beide durften also auch an den Schweizer Hallenmeisterschaften der Elite vom vergangenen Wochenende in Magglingen auf eine gute Rangierung hoffen. Hodel gelang ein guter Wettkampf. Mit 3,91 Metern landete sie aber knapp neben dem Podest. Metzger dagegen fand nicht in den Wettkampf und scheiterte mit drei ungültigen Versuchen bereits an der Anfangshöhe. Da auch Brahian Peñas zweiter Platz über 60 m Hürden für ihn eher eine Enttäuschung war, schwang aus Thurgauer Sicht einzig Yasmin Giger mit ihrem Titelgewinn über 400 m obenaus. (diw)