Kchouk bleibt dem FC St.Gallen (vorerst) erhalten

Slimen Kchouk wird kein Xamaxien. Die Neuenburger sehen von einem Engagement des St.Galler Verteidigers offenbar ab.

Christian Brägger
Hören
Drucken
Teilen
Slimen Kchouk stiess im Sommer 2018 zum FC St.Gallen. Seither kam er auf fünf Teileinsätze.

Slimen Kchouk stiess im Sommer 2018 zum FC St.Gallen. Seither kam er auf fünf Teileinsätze.

Bild: PD

Slimen Kchouk spielt im FC St.Gallen keine Rolle und hofft auf einen Wechsel. Er hatte um die Freistellung fürs Trainingslager der Ostschweizer gebeten und weilte seit ein paar Tagen im Probetraining bei Xamax, dem Tabellenneunten der Super Leauge, der ihn hierfür eingeladen hatte. Nun sehen die Neuenburger dem Vernehmen nach von einer Verpflichtung ab, weil sie einen anderen, offensiveren Spielertypen für ihre Dreierkette als linken Verteidiger suchen.

Ob Kchouk nun dem FC St.Gallen nachreisen wird ins Trainingslager nach La Manga, ist ungewiss. Fakt ist: Die Ostschweizer setzen nicht auf den Tunesier, Trainer Peter Zeidler sieht andere Spieler auf Kchouks Position im Vorteil. Im Sommer läuft das Engagement des 25-Jährigen ohnehin aus.

Mehr zum Thema