Karin Weigelt und Andy Schmid ausgezeichnet

HANDBALL. An den «Swiss Handball Awards» in Baden gehörten die Ostschweizer zu den grossen Gewinnern. Die St. Gallerin Karin Weigelt, die für Kristiansand in Norwegen spielt, wurde zur besten Schweizerin gewählt.

Drucken
Teilen

HANDBALL. An den «Swiss Handball Awards» in Baden gehörten die Ostschweizer zu den grossen Gewinnern. Die St. Gallerin Karin Weigelt, die für Kristiansand in Norwegen spielt, wurde zur besten Schweizerin gewählt. Als bester Schweizer Spieler geehrt wurde Andy Schmid vom Bundesligaclub Rhein-Neckar. Wertvollster NLA-Akteur ist Gabor Csaszar von Doublegewinner Kadetten Schaffhausen. Bei den Frauen erhielt Brühls Rückraumspielerin Tamara Bösch diese Auszeichnung überreicht.

Trainer des Jahres ist Martin Rubin, der Wacker Thun in den Playoff-Final geführt hat. Der beste Trainer der Frauen ist Werner Bösch von Cupsieger Brühl. Als NLA-Topskorer geehrt wurden der Thuner Lukas von Deschwanden und Lisa Frey von Meister Spono. Die Toptalente sind Lenny Rubin von Wacker und Xenia Hodel von Spono. Der Special Award ging an Christian Villiger vom TV Endingen. Publikumslieblinge wurden Catherine Csebits vom ATV/KV Basel und Reto Friedli von Wacker Thun. Das beste Schiedsrichterpaar bilden Arthur Brunner und Morad Salah. (red.)

Aktuelle Nachrichten