Kampf um Titel spitzt sich zu

FAUSTBALL. Der STV Wigoltingen II ist nur noch eine Nasenlänge voraus. Der Kampf um die Medaillen und um den 1.-Liga-Meistertitel hat sich vor der Schlussrunde zugespitzt. Obwohl Wigoltingen II auch in der 7.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Der STV Wigoltingen II ist nur noch eine Nasenlänge voraus. Der Kampf um die Medaillen und um den 1.-Liga-Meistertitel hat sich vor der Schlussrunde zugespitzt. Obwohl Wigoltingen II auch in der 7. Spielrunde eine Niederlage einstecken musste, bleiben sie weiterhin mit nur zwei Punkten Vorsprung an der Spitze. Sie gewannen gegen das Schlusslicht Schwellbrunn klar, verloren dann gegen den Mitfavoriten Rickenbach-Wilen. Die FG Rickenbach-Wilen II punktete auch gegen Schwellbrunn. Dank ihrem Vollerfolg sind die Hinterthurgauer vom fünften auf den Bronzeplatz vorgerückt. Der SVD Diepoldsau-Schmitter III verlor gegen den STV Ermatingen. Trotz einer Niederlage konnten die Rheintaler den Zweipunktevorsprung auf die Tabellenspitze halten. Der STV Ermatingen trumpfte im letzten Spiel des Abends gegen Oberbüren auf und gewann in fünf Sätzen. Der TSV Waldkirch gewann gegen den STV Dozwil knapp in fünf Sätzen, musste aber dann im zweiten Spiel die Punkte der FG Elgg-Ettenhausen III überlassen. Die FG Elgg-Ettenhausen III dürfte es schwer haben, sich aus der ungemütlichen Lage zu befreien, zumal sie das entscheidende Spiel gegen Dozwil knapp in einem Fünfsätzer verlor. (row)