Juniorin Masarova scheitert

Drucken
Teilen

Tennis Nach dem Sommermärchen im Juli in Gstaad gab es für Rebeka Masarova am WTA-Turnier in Biel kein neues Märchen. Die 17-jährige Baslerin unterlag Annika Beck nach einer 4:1-Führung mit 4:6, 4:6. Gegen die sechs Jahre ältere Beck (WTA 60) hatte Masarova (WTA 313) in Gstaad in den Viertelfinals noch 7:5, 6:2 gewonnen. Seit Gstaad überstand Masarova an Profi­turnieren nie mehr zwei Runden.

Trotz Masarovas Niederlage gab es am ersten Tag auch Schweizer Sieger in Biel. Xenia Knoll feierte im Doppel einen ersten Erfolg. Die Einheimische startet mit der Niederländerin Demi Schuurs erstmals in ihrer Karriere und ausgerechnet in ihrer Heimat als topgesetztes Team. Knoll/Schuurs überstanden mit 6:4, 3:6, 10:6 die Startrunde gegen Naomi Broady und Aleksandrina Naydenova. (sda)