Jungschwinger sind erfolgreich

SCHWINGEN. «Die Bösen» sind startklar. Das zeigten am Samstag 17 Jungschwinger des Schwingclubs Hinterthurgau gegen ein starkes Teilnehmerfeld von 319 Jungschwingern am Bündner Kantonalen Schwingfest in Fläsch.

Drucken
Teilen

SCHWINGEN. «Die Bösen» sind startklar. Das zeigten am Samstag 17 Jungschwinger des Schwingclubs Hinterthurgau gegen ein starkes Teilnehmerfeld von 319 Jungschwingern am Bündner Kantonalen Schwingfest in Fläsch. Die Ältesten starteten zwar am Morgen noch relativ verhalten, konnten aber nach der Mittagspause viel Terrain gut machen. Sie stellten sogar mit Pirmin Kolb, Affeltrangen, bei den Jahrgängen 2001/2002 einen Schlussgangteilnehmer. Kolb konnte aber dem starken Lars Hugelshofer aus Schönholzerswilen das Sägemehl nicht vom Rücken wischen. Andrin Habegger (Tägerschen) konnte einmal mehr den Schlussgang gegen den Bündner Roman Joos (Tenna) für sich entscheiden (2005–2007).

Folgende Jungschwinger konnten einen Zweig mit nach Hause nehmen: Jahrgang 97/98 Andreas Koller (Busswil). Jahrgang 01/02 Pirmin Kolb (Affeltrangen), Silvan Koller (Busswil), Gregor Imhof (Balterswil), Christian Müller (Bichelsee), Fabian Müller (Bichelsee). Jahrgang 03/04 This Kolb (Affeltrangen). Jahrgang 05–07 Andrin Habegger (Tägerschen), Kilian Kolb (Affeltrangen). So darf man auf das Frühlingsschwingfest vom kommenden Sonntag in Kreuzlingen gespannt sein. (pp)

Aktuelle Nachrichten