Judokas mit gutem Resultat an Mannschaftsmeisterschaft

JUDO. In Wil stand die erste Runde der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft (OSMM) im Judo auf dem Programm. Mit einem klaren Sieg (10:4) gegen den JC Nippon St.

Marcel Wenger
Drucken

JUDO. In Wil stand die erste Runde der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft (OSMM) im Judo auf dem Programm. Mit einem klaren Sieg (10:4) gegen den JC Nippon St. Gallen und einer klaren Niederlage (4:10) gegen den letztjährigen Meister JC Weinfelden-Oberthurgau konnte das U21-Team des Budo-Sport-Club Arashi Yama Wil einigermassen zufrieden sein.

Zwei souveräne Siege

Insbesondere Ramon Klammsteiner überzeugte einmal mehr mit zwei souveränen Siegen. Für Wil standen zudem Patric Senn, Melvin Schneider, Aamon Schönenberger, Devin Menzi, Fabrice Junker, Marco Lengweiler und Eric Wenger im Einsatz. Am Sonntag reiste eine Delegation mit acht jungen Judokas des BSC Arashi Yama Wil an das Schülerturnier in Ruggell. Erfreulicherweise konnten alle mit einem Erfolgserlebnis nach Hause fahren.

Drei Goldmedaillen

Janik Steger erkämpfte sich in der Kategorie U13 Bronze, gleich zweimal Gold gab es für Naahum Schönenberger (U13 und U15). Ebenfalls unbesiegt blieb Paul Strässle (U13). Silber erkämpften sich in der Kategorie U11 Jan Durrer, Cyril Déteindre, Ava Schönenberger und Runa Schönenberger. Eine weitere bronzene Auszeichnung gab es zudem für Svenja Cadonau.

Aktuelle Nachrichten