Josi trifft beim Sieg von Nashville

Drucken
Teilen

Eishockey Roman Josi erzielte im NHL-Playoff beim 3:1-Heimsieg von Nashville gegen die St. Louis Blues das letzte Tor der Partie. Damit führen die Predators in der Viertelfinal-Serie 2:1. Josi traf in der 55. Minute mit einem Schuss von der blauen Linie. Es war für den Berner das dritte Tor im laufenden Playoff. Bereits beim 1:0 von Nashville traf mit Ryan Ellis ein Verteidiger. Überhaupt haben die Defensivspieler einen grossen Anteil daran, dass die Predators sechs der sieben Partien im laufenden Playoff erfolgreich gestalteten. An 12 der letzten 13 Tore von Nashville war mindestens ein Verteidiger beteiligt. Die vierte Partie findet in der Nacht auf Morgen ebenfalls in Nashville statt.

Im Viertelfinal zwischen den Anaheim Ducks und den Edmonton Oilers setzte sich auch im dritten Spiel das Auswärtsteam durch. Die Ducks siegten 6:3 und verkürzten in der Serie auf 1:2. Es war eine verrückte Partie. Nachdem Anaheim in den ersten zwölf Minuten 3:0 in Führung gegangen war, glich Edmonton bis zur 29. Minute aus. 48 Sekunden nach dem 3:3 brachte Chris Wagner die Gäste erneut in Führung. Im letzten Drittel machten Jakob Silfverberg in der 45. Minute mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel und Ryan Kesler in der 51. Minute alles klar. (sda)