Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jeremy Sewer mit neuem Vertrag

Motocross Der Schweizer Motocross-Star Jeremy Seewer, lizenziert beim MRSV Frauenfeld, hat beim holländischen Werksteam Wilvo Yamaha einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der letztjährige WM-Zweite der MX2-Klasse, der beim MXGP of Switzerland zwei spektakuläre Läufe zeigte, steigt aufgrund des Alters in die MXGP-Königsklasse auf und wird damit Teamkollege des Westschweizers Arnaud Tonus und des Schotten Shaun Simpson. Besagte Fahrer werden für den Thurgauer ein grosser Ansporn sein, sich weiter zu entwickeln. Seewer kam in vier Suzuki-Jahren auf insgesamt 26 Podestplätze und gehört international zu den grössten Talenten.

Nach dem Rückzug von Suzuki aus dem Motocross-Geschäft schien die Karriere von Seewer in Europa abrupt gestoppt. Das Engagement beim neuen Arbeitgeber Wilvo Yamaha, der auch geschäftliche Beziehungen in die Schweiz pflegt, ist ein Glücksfall. «Wilvo Yamaha hat ein starkes Programm beisammen, das mich überzeugt hat», äussert sich Seewer.

Die beiden Schweizer Motocross-Ausnahmekönner Seewer und Tonus, beide im 2017 schon Laufsieger auf der schwierigen Motocross-Strecke «Schweizer Zucker» in Frauenfeld-Gachnang, werden somit am 18./19. August 2018 bei der dritten Austragung des MXGP of Switzerland eine Art Schweizer Nationalteam stellen. (mxgp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.