Jan Kaesers kleine Aktion

KULTUR IN DER REGION

Drucken
Die Verschwundenen. (Bild: pd)

Die Verschwundenen. (Bild: pd)

KULTUR IN DER REGION

ARBON. Jan Kaeser ist kein eigentlicher Aktionskünstler, und trotzdem lässt er es manchmal zu. Aus Handlungen an und mit Dingen, die ihm im Alltag begegnen, die ihn beschäftigen, entwickelt er selten gezeigte, verdichtete, ironische, tiefsinnige, mehrdeutige «kleine Aktionen» – zum Staunen, Nachdenken und Schmunzeln. Heute Samstag, um 14.30 Uhr, wird eine solche zu erleben sein an der Finissage seiner Einzelausstellung in der Galerie Adrian Bleisch.

Finissage: Sa, 14.9., 14–16 Uhr

Irish Folk und mehr

FRAUENFELD. Die vier Oberthurgauer der Band A Little Green treten nach einer verletzungsbedingten Spielpause wieder im Gleis 5 auf und spielen für Freunde der irischen und nicht-irischen Volksmusik.

Sa, 14.9., 20.30, Theaterwerkstatt

Pro Lyrica feiert Geburtstag

SCHLATT. Die Lyrik ist eine stille Kunst, aber wenn ein Verlag, der ausschliesslich Werke von Dichtern und Dichterinnen veröffentlicht, den 25. Geburtstag feiert, ist das Grund genug, auf sein Wirken aufmerksam zu machen. Die Schweizerische Lyrische Gesellschaft Pro Lyrica hält öffentlich Rückschau und bietet Raum für aktuelle Dichtkunst. Zum Jubiläum gibt Pro Lyrica die Anthologie «In Allem» heraus, eine Sammlung von Essays zum Thema Lyrik und Rückblick auf das Wirken des Verlags.

Sa, 14.9., 15.00, Klostergut Paradies

Kunstnacht bei Roeschs

DIESSENHOFEN. An der Diessenhofer Kunstnacht wird Monique Chevremonts neues Werk enthüllt, und Martin Becker zeigt, wie leere Blätter Leben erhalten. Im authentisch erhaltenen Atelier Carl Roeschs sind Bilder der beiden Künstler zu sehen, aber auch Werke von Margrit und Carl Roesch und Max Uehlinger. – Die Museumsnacht Hegau-Schaffhausen lockt an zahlreiche weitere Orte in der Region.

Sa, 14.9., 18.00, Steinerstrasse 7

Yello? Aus dem Chaos!

WINTERTHUR. Dieter Meier fügt seiner Karriere als Musiker ein weiteres Kapitel an: «Out of Chaos» heisst sein neues Projekt, mit dem er eine Art Summa seiner bewegten Laufbahn präsentiert und einmal mehr beweist, dass es falsch wäre, ihn auf die internationalen Triumphe mit Yello reduzieren zu wollen.

Sa, 14.9., 20.00, Casinotheater

Eine zerrissene Familie

WINTERTHUR. Die bravebühne zeigt Ad de Bonts «Die Verschwundenen» («Desaparecidos») als Schweizer Erstaufführung. In Argentinien ergreift 1976 das Militär die Macht, Oppositionelle verschwinden, werden gefoltert und ermordet. Jahre später hört ein Vierzehnjähriger plötzlich auf zu sprechen. Als er im Fernsehen einen Grossvater sieht, der seinen Enkel sucht, erkennt er, dass der Junge, dessen Bild der alte Mann mit sich herumträgt, er selber ist.

Premiere: Sa, 14.9., 20.15; bis 19.9.

Mario Merz' Früchte

SCHAFFHAUSEN. Die Raussmüller Collection in den Hallen für Neue Kunst zeigt ein einzigartiges Kunstwerk: Die «Isola della frutta», die, üppig mit frischem Obst und Gemüse bedeckt, aus der «Isola della frutta aspetta Settembre» des italienischen Künstlers Mario Merz hervorgeht. Merz gilt als einer der Hauptvertreter der Arte Povera. Drei Wochen ist die Früchte-Insel Symbol des Lebens, bieten sich abstrakte Phänomene in ihrer vollen Vielfalt dar: Zeit, Vergänglichkeit, Schönheit und der Verfall der Natur.

Vernissage Sa, 14.9., 16.00; bis 6.10.

Konzerte zum Bettag

Das Kammerorchester Amriswil spielt festliche Orchesterwerke von Stölzel (Concerto grosso), Aeschbacher (Veroneser Elegie) und Bach (Sinfonia D-Dur, Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur); Alexandre Dubach spielt in der Klosterkirche Paradies Werke von Nicolo Paganini; Romeo Brenn, Violine, und Daniel Walder, Orgel, bestreiten die Abendmusik in Weinfelden; der Gospelchor YES singt in Aadorf; Musik für Violoncello und Orgel ist in Roggwil zu hören.

17.00, evang. Kirche, Amriswil 17.00, Klosterkirche, Schlatt 17.15, evang. Kirche, Weinfelden 19.00, kath. Kirche, Aadorf 19.00, kath. Kirche, Roggwil

Kunst zwischen Schiffen

KREUZLINGEN. Der Internationale Bodensee-Club lädt im Seemuseum zur Kunst(s)Fähre ein, einer Gesamtausstellung des Fachbereichs Bildende Kunst.

Vernissage Sa, 14.9., 17.00; bis 29.9.

Finissagen

Morgen Sonntag schliessen diese drei Ausstellungen. Fredi Buchli setzt sich in seinen Bildern mit dem Kloster Fischingen und dem Tannzapfenland auseinander; Dieter Preiss zeigt in «Kunstmenschen – Menschenkunst» mit 80 Schwarz-Weiss-Aufnahmen den Zirkus aus einem andern Blickwinkel (Bildungsturm, Konstanz); Friedrichshafen feiert «175 Jahre Graf Zeppelin» (Zeppelin-Museum).

Aktuelle Nachrichten