Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Izzo für 18 Monate gesperrt

Fussball Der Italiener Armando Izzo ist wegen Verwicklung in einen Manipulationsskandal für 18 Monate gesperrt worden. Der 25 -jährige Verteidiger von Genoa wurde ausserdem vom italienischen Verbandssportgericht zur Zahlung einer Geldstrafe von 50 000 Euro verurteilt.

Als er noch bei beim Serie-B-Club Avellino Calcio unter Vertrag war, soll Izzo aktiv das Spiel seines damaligen Clubs gegen Modena am 17. Mai 2014 manipuliert haben, stellten die Verbandsrichter fest. Wegen Absprachen werden Avellino jetzt drei Punkte abgezogen. Auch der süditalienische Club wird eine Geldstrafe von 50 000 Euro zahlen müssen. Die Staatsanwaltschaft des Fussballverbands FIGC hatte eine Sechs-Jahre-Sperre für Izzo und den Abzug von sieben Punkten für Avellino beantragt.

Die Verteidiger Izzos, der im vergangenen November erstmals ins Nationalteam einberufen wurde, wollen Berufung einreichen. Ihrem Mandanten könne lediglich vorgeworfen werden, eine Absprache, von der er erfahren hatte, nicht gemeldet zu haben. (sid)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.